• VARTA AG - Kürzel: VAR1 - ISIN: DE000A0TGJ55
    Börse: XETRA / Kursstand: 113,400 €

So schwungvoll der Abverkauf in der vergangenen Woche auch war, ein größeres Verkaufssignal ist nicht entstanden. Vielmehr wurden zittrige Hände herausgeschüttelt, eine Reihe von Stop-Loss-Wellen dürfte so manchen Marktteilnehmer auf dem Wert gedrängt haben. Ausgehend vom EMA200 erholt sich die Varta-Aktie jetzt wieder deutlich, als sei nichts gewesen. Die erneute Verteidigung der wichtigen gleitenden Durchschnittslinie EMA200 ist ein klarer Pluspunkt für die Bullen. Das Papier notiert nun wieder inmitten der Konsolidierungsrange der vergangenen Wochen und damit auf absolut neutralem Terrain. Ergreifen die Bären doch nochmal das Ruder oder war es das auf der Unterseite?

Ausbruch über 115 EUR abwarten

Ein klares charttechnisches Setup gibt gute Handelsmarken vor. Der Bereich um 115 EUR stellt die kurzfristig zentrale Hürde dar. Unterhalb davon zeigen sich die Konturen einer bullischen inversen SKS am EMA200. Wird diese Bodenformation mit einem Anstieg per Stunden- und Tagesschluss über 115 EUR aktiviert, könnten Longeinstiege interessant werden. Bei 120 und 128 - 129 EUR liegen dann die nächsten Hürden auf dem Weg nach oben.

Oberhalb von 129 EUR entstehen wieder größere Kaufsignale. Dann könnte das Allzeithoch bei 138,70 EUR wieder attackiert werden. Darüber hinaus hätte eine Rally Platz bis 150 und 170 EUR.

Absicherungen könnten nach der Aktivierung der inversen SKS z.B. unterhalb von 110,60 oder 107 EUR auf Tagesschlusskursbasis gesetzt werden. Ein Einstieg innerhalb der Seitwärtskonsolidierung der letzten Wochen ist klar spekulativ zu werten und nicht ohne Risiko, entsprechend vorsichtig sollte hierbei vorgegangen werden. Wirklich kritisch im mittelfristigen Kontext wäre aber erst ein nachhaltiges Unterschreiten des EMA200.

VARTA-Legen-die-Bären-nochmal-nach-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
VARTA AG Chartanalyse

Auch interessant:

CECONOMY - Die Käufer in der Aktie sind wieder motiviert

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!