• VARTA AG - Kürzel: VAR1 - ISIN: DE000A0TGJ55
    Börse: XETRA / Kursstand: 125,300 €

Seit dem neuen Allzeithoch bei 138,83 EUR und der anschließenden steilen Abwärtsbewegung, befindet sich der Kurs von Varta in einer sich dreiecksförmig zuspitzenden Erholung. Die Unterseite der Formation wurde zuletzt mehrfach touchiert. Sollte sie gebrochen werden, dürfte die Aktie im bullischen Fall bis 116,70 und 114,50 EUR fallen, ehe dort nach einer Bodenbildung der nächste Angriff auf das frische Allzeithoch starten kann.


Exklusive Inhalte. Aktuelle Tradingsetups. Interessante Investmentideen. Fundamentales Research. Einsteiger-KnowHow und Profiwissen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PLUS testen!


Unterhalb von 114,50 EUR dürfte sich die Korrektur dagegen bis an das 61,8 %-Retracement des letzten Anstiegs bei 108,90 EUR fortsetzen, das mit dem frühen Zwischenhoch auf gleichem Niveau zusammenfällt. Diese starke Unterstützung dürfte für eine Erholung bzw. die Fortsetzung des bis dahin intakten mittelfristigen Aufwärtstrends genutzt werden.

Erst unterhalb von 108,90 EUR liegt ein Verkaufssignal vor

Bricht die Aktie dagegen auch unter 108,90 EUR ein, wäre der Aufwärtstrend gestoppt und ein Verkaufssignal aktiviert. In diesem Fall müsste man sich für die kommenden Wochen auf Verluste bis 98,90 EUR und den Bereich um 89,75 bis 93,00 EUR einstellen.

Kann der Wert dagegen wider Erwarten direkt und dauerhaft über 138,83 EUR ausbrechen, wäre das bärische Szenario neutralisiert und ein Anstieg auf 147,00 und darüber bis 155,00 EUR die Folge.

VARTA-Zweite-Verkaufswelle-kündigt-sich-an-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
VARTA Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Als neues Mitglied von Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!