• VERBIO Vereinigt.BioEnergie AG - WKN: A0JL9W - ISIN: DE000A0JL9W6 - Kurs: 47,360 € (XETRA)

"Wow! Na was ist denn hier los?", dürfte sich heute so mancher Anleger beim Anblick der VERBIO-Aktie nach Börsenstart gedacht haben. Die Ursache für ein Kursminus von 15 % war auch schnell gefunden.

VERBIO erzielt im Jahr 2020/2021 einen Umsatz von €1,0 Mrd (VJ: €872,4 Mio, vorläufig: ca. €1 Mrd), ein Ebitda von €166,3 Mio (VJ: €122,1 Mio, vorläufig: ca. €167 Mio), ein Ebit von €136,6 Mio (VJ: €91,9 Mio) und einen Nettogewinn von €93,5 Mio (VJ: €63,8 Mio), Dividendenvorschlag bei €0,2 je Aktie; Ebitda-Prognose 2021/2022 bei ca. €150 Mio.

Quelle: Guidants News

Aufgrund des erwarteten operativen Gewinns unter Vorjahresniveau zeigen sich Anleger verschreckt und werfen ihre Stücke auf den Markt. Im Rahmen der PLUS-Artikelserie High Five wurde VERBIO als potenzieller Short-Kandidat vorgestellt. Mit der heutigen Abwärtsdynamik wird direkt das erste Abwärtsziel bei 46,18 EUR angelaufen. Hoffentlich konnten auch Sie von den getroffenen Aussagen profitieren. Sind Sie noch kein PLUS-Kunde, so können Sie gerne unser Angebot vollkommen unverbindlich und kostenlos 14 Tage lang testen.

Alles sofort verfügbar in Godmode PLUS: Exklusive und brandaktuelle Tradingsetups und Investmentideen, KnowHow-Artikel, Makroviews und fundamentales Research. Ab 9,99 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PLUS testen!

Nachdem heutigen Kursrutsch steht nun die Frage im Raum, ob diese Abgabewelle noch weitergehen kann.

Triple-Top entfaltet Wirkung

Durch die heutigen Gewinnmitnahmen zieht das gebildete Triple-Top bei 56,75 EUR die Bären wie magisch an. Im Intraday-Handel kommt es heute am Support bei 46,18 EUR zu einer kleineren Erholung, allerdings mehr auch nicht. Aufgrund der Topbildung und der herben Reaktion kann davon ausgegangen werden, dass Anschlussverkäufe als durchaus wahrscheinlich gelten. Doch nicht nur aufgrund technischer, sondern nun auch auf fundamentaler Ebene wird Anlegern ein Verkaufsgrund gegeben. Das nächste Kursziel weiterer Abgaben liegt hierbei im Kursbereich bei 42 EUR. Werden die Papiere bis hierhin durchgereicht, ergibt sich allerdings eine klare Stabilisierungsmöglichkeit.

Würde es allerdings zu einer größeren und schnelleren Erholung als gedacht kommen, wird die Gefahr von Anschlussverkäufen mit einem Re-Break des EMA50 eingedämmt. In dieser überraschenden bullischen Variante wäre im Folgenden eine erneuter Anlaufversuch auf 56,75 EUR möglich.


Fazit: Die Aktie Biokraftstoff-Herstellers wird heute in Grund und Boden versenkt. Für die Bären ein gefundenes Fressen, um diese Schwäche nun weiter auszuspielen. Entscheidend für den weiteren Kursverlauf wäre die Reaktion im Kursbereich um ≈42 EUR. Long-Einstiege würden über dem EMA50 wieder als attraktiv gelten.



Weitere interessante Artikel:

DOW INC - Bärischer Trendwechsel

SGL CARBON - Diese Entwicklung lässt Shorties genau hinblicken

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.