Der Telekommunikationskonzern Verizon stellte heute vor Börsenschluss die Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal vor. Und übertraf damit die Schätzungen der Analysten. Der Gewinn je Aktie fiel zwar leicht von 1,23 USD auf 1,18 USD je Aktie. Experten hatten aber nur mit 1,15 USD je Aktie gerechnet. Der Umsatz gab ebenfalls von 32,1 auf 30,4 Mrd. USD nach. Die Schätzung der Analysten lag mit 29,9 Mrd. USD aber unter der Schwelle von 30 Mrd. USD. Während sich das klassische Mobilfunk- und Festnetzanschlussgeschäft solide entwickelte, musste Verizon einen Umsatzeinbruch von fast 25 % im Media-Business verkraften. Für das Gesamtjahr hält das Management an der Prognose eines weitestgehend stagnierenden Gewinns fest.


USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren!


Verizon war auch immer wieder Thema in unserem Format "US-Wunschanalysen". Wer einen soliden Dividendentitel sucht und mit einer Rendite von gut 4 % pro Jahr zufrieden ist, für den ist der Titel geeignet. Kurstechnisch sollte man sich von Werten wie Verizon aber nicht allzuviel erwarten und schon gar nicht tradingtechnisch.

Dennoch sieht der Chart mittelfristig insofern interessant aus, als dass das Kaufinteresse der Bullen bislang nicht ausreicht, zwei Abwärtstrendlinien im Wochenchart signifikant zu überwinden. Die eine ist seit dem Jahreshoch angelegt, die andere über die seit April laufende Konsolidierung.

Ein Wochenschlusskurs üner 57,70 USD könnte die mehrmonatige Korrektur beenden und eine zweite Aufwärtswelle sich in Richtung des Allzeithochs bei 62,22 USD entfalten. Absicherungen bieten sich in diesem Fall unter dem Tief bei 52,85 USD an. Solange der Trigger aber nicht überschritten wird, muss man mit einer Fortsetzung der Korrektur rechnen.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 131,87 127,65 131,40
Ergebnis je Aktie in USD 4,65 4,51 4,89
KGV 12 13 12
Dividende je Aktie in USD 2,44 2,48 2,53
Dividendenrendite 4,33 % 4,40 % 4,49 %
*e = erwartet
VERIZON-Aktie-scheitert-nach-Zahlen-an-wichtigen-Hürden-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Verizon-Aktie