Zwischen 2008 und 2019 befand sich diese Aktie aus dem Immobiliensektor in einer steilen Rally und konnte ihren Kurs fast verzwanzigfachen. Dem massiven Anstieg folgten zwei Jahre Korrektur, die mit dem Corona-Crash ihren Höhepunkt, zugleich aber auch die Trendwende erreichte. Seit März stieg der Wert wieder, bildete dabei aber in den letzten Monaten eine große bärische Trendwendeformation aus, die in dieser Woche aktiviert wird. Ist dies ein Indiz, dass auch der Immobiliensektor unter Druck kommt?

DEUTSCHE WOHNEN - Ein "Rounding Top" vom Feinsten

Die Rally der Deutsche Wohnen-Aktie endete Anfang November mit einem Allzeithoch bei 47,01 EUR. Seither fiel der Wert zuerst in einer steilen Abwärtswelle, später in einer eher moderaten Korrekturbewegung an die zentrale Unterstützung bei 39,46 EUR. Diese wird in der laufenden Woche unterschritten und damit ein Verkaufssignal generiert.

Das Tief ist zugleich die Nackenlinie einer bärischen Rounding Top-Formation, einem Trendwendemuster, bei dem die Hochpunkte wie entlang eines imaginären Bogens zuerst schrittweise neue Hochs erreichen, um dann nach einem Scheitelpunkt peu a peu niedrigere Werte auszubilden.

Mit dem Bruch der 39,46 EUR-Marke - dem Rallyhoch aus dem Vorjahr, das direkt vor dem Corona-Crash markiert wurde- ist diese Trendwendeformation aktiv und als erstes Ziel die Unterstützung bei 36,18 EUR zu nennen. Hier könnte eine Erholung starten. Späterer Abgaben unter die Marke würden dagegen für einen Einbruch bis 34,69 EUR sorgen. Sollte die Aktie dort nicht drehen, könnte das Kursziel der Formation im Bereich von 32,50 EUR angelaufen werden.

Kann die Unterstützung bei 39,46 EUR dagegen zurückerobert werden, ist noch nicht viel gewonnen. Für eine leichte Erholung bis 41,00 EUR müsste die Kurshürde bei 40,22 EUR durchbrochen werden. Und von einer Trendwende ist die Aktie der Deutschen Wohnen unterhalb von 43,05 EUR ohnehin noch weit entfernt.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bärische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000JJ67ZK2 an mit einem moderaten Hebel von 5,7, KO-Schwelle 43,40, Basis 45,77, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000JJ6AZ42 mit einem relativ hohen Hebel von 10,5, KO-Schwelle 40,40, Basis 42,62, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

Verkaufssignal-dieser-Aktie-als-schlechtes-Omen-für-Immobiliensektor-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Wohnen Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.