"Ein Tief fehlt noch!" waren die letzten Worte eines Wavers. Dieser Satz von unserem Elliott-Wellen-Guru André Tiedje hat sich bei mir eingeprägt. Manche Trader warten wohl bis heute auf das Erreichen gewisser Ziele, sei es auf der Ober- oder der Unterseite. Beim Biotech-Titel Vertex sehen es mein Kollege Bernd Senkowski und ich beim interessanterweise ähnlich. Ich warte hier bereits seit Oktober 2020 auf ein Erreichen der Zielzone um 196 USD, Bernd seit Februar. Bislang läuft die Aktie aber nur seitwärts.

Bereits Ende April meldete Vertex die Zahlen zum abgelaufenen ersten Quartal 2021. Diese fielen solide aus, zeigen aber auch klar, was das derzeitige Problem der Aktie ist: Die hohen Wachstumsraten liegen hinter uns. So stieg der Umsatz verglichen mit der Vorjahresperiode um 14 % auf 1,72 Mrd. USD. Im Gleichklang erhöhte sich auch der operative Gewinn um 14 % auf gut 1 Mrd. USD. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 2,98 USD je Aktie hängen, 16 % mehr als noch im ersten Quartal 2020.

Im Zuge der Ergebnisbekanntgabe kündigte das Management auch an, dass die Ausgaben für Forschung und Entwicklung und die Gemeinkosten deutlich höher ausfallen werden als usprünglich kalkuliert. Die neue Spanne lautet auf 3,80 bis 3,95 Mrd. USD nach zuvor 2,90 bis 3,05 Mrd. USD. Analysten erwarten auf Gesamtjahressicht einen leichten Ergebnisanstieg auf 11,02 USD je Aktie. 2022 könnte der Gewinn auf 12,65 USD je Aktie klettern. Daraus errechnen sich KGVs von 19 und 17 und KUVs von knapp 8 bzw. gut 7.

Aus charttechnischer Sicht fällt die Kursentwicklung der vergangenen Wochen vor allen Dingen durch ihre Trägheit auf. Sie lässt sich in einen Trendkanal fassen, der auch als bärische Flagge interpretiert werden kann. Wird diese zur Unterseite verlassen, könnte es tatsächlich zu einer weiteren Abwärtswelle kommen, die im Idealfall den Zielbereich zwischen 197,49 und 195,81 USD erreicht. Dort treffen derzeit auch eine Aufwärtstrendvariante und der EMA200 Woche auf. Mehr geht also kaum. Reboundtrader merken sich weiterhin diesen Kursbereich vor.


FreeTrade-Aktion bei comdirect

Sichern Sie sich jetzt die Chance auf 0 Euro Ordergebühr bei einem unserer angebundenen Broker: Bei comdirect handeln Sie Derivate von Société Générale ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro bis 31.05.2021 ohne Ordergebühr.

Mehr Informationen


Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 6,20 6,95 7,59
Ergebnis je Aktie in USD 10,32 11,02 12,65
Gewinnwachstum 6,78 % 14,79 %
KGV 21 19 17
KUV 8,9 7,9 7,3
PEG 2,8 1,1
*e = erwartet
VERTEX-Hat-das-lange-Warten-bald-ein-Ende-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Vertex-Aktie (Wochenchart)