• adidas AG - Kürzel: ADS - ISIN: DE000A1EWWW0
    Börse: XETRA / Kursstand: 75,12 €
  • Beiersdorf AG - Kürzel: BEI - ISIN: DE0005200000
    Börse: XETRA / Kursstand: 80,87 €
  • Deutsche Lufthansa AG - Kürzel: LHA - ISIN: DE0008232125
    Börse: XETRA / Kursstand: 13,29 €
  • Deutsche Post AG - Kürzel: DPW - ISIN: DE0005552004
    Börse: XETRA / Kursstand: 25,69 €

Die Korrelation im Markt ist wie immer relativ hoch und so kämpfen nicht wenige Aktien derzeit mit einem kurzfristigen Turnaround – auch im DAX. Aber es gibt auch Aktien, die über diese Phase schon längst hinaus sind. Dazu gehören, Adidas, Beiersdorf, Lufthansa und die Deutsche Post, spannende Kandidaten für eine potentielle Jahresschlussrally.

Ein Vorreiter ist die Adidas Aktie. Der Ausbruch unter 66,63 EUR mutierte zum Fehlausbruch und seit dem Ausbruch über das Zwischenhoch bei 67,70 EUR stürmt der Kurs unaufhaltsam auf die Jahreshochs zu. Der Zielbereich ist klar: 77,25 – 80,00 EUR. Dort liegen einige schwere Widerstände, an denen zumindest mit temporären Rücksetzern zu rechnen wäre. Ein Ausbruch nach oben scheint mittelfristig jedoch möglich. Zudem sollten selbst Rücksetzer die Kurse nicht mehr nachhaltig unter 70,70 – 70,00 EUR zurückführen.

Vier-heiße-Kandidaten-für-einen-heißen-Herbst-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Adidas

Stünde der Name der Aktie nicht direkt im Chart, könnten wir bei der Beiersdorf Aktie eine Kopie von Adidas vermuten – vor allem im kurzfristigen Verlauf. Der Ausbruch aus der Range bei 83,25 – 73,59 EUR nach unten entpuppte sich ebenfalls als Fehlsignal und nach einer analogen Trendumkehr zur Adidas Aktie stürmt auch Beiersdorf direkt auf die Jahreshochs zu. Eine anders lautende Analyse als in Adidas wäre folglich nicht zu rechtfertigen. Auch in Beiersdorf ist ein neues Jahreshoch das Ziel, wobei im Bereich von 83,25 EUR eine temporäre Korrektur eingeplant werden muss. Eine erste Unterstützung findet sich bereits bei ca. 77 EUR.

Vier-heiße-Kandidaten-für-einen-heißen-Herbst-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2
Beiersdorf

Kurzfristig ebenfalls stark, zeigt sich die Deutsche Lufthansa Aktie. Im Vergleich zu den beiden ersten Kandidaten startete diese jedoch von einer anderen Basis aus. Bis in den August hinein herrschte ein klarer Abwärtstrend, der dank der aktuellen Gewinne als beendet angesehen werden kann. Bis zum Jahreshoch bei 15,53 EUR ist noch genug Platz. Zudem müssen auch hier temporäre Rücksetzer eingeplant werden. Gerade der Bereich von 13,17 – 14,00 EUR wäre für solche prädestiniert. Selbst ein Rückfall auf ca. 12 Euro würde derzeit jedoch nur eine Pullbackbewegung im Aufwärtstrend darstellen. Platz nach unten ist also vorhanden, ohne gleich wieder die große Bärenkeule schwingen zu müssen.

PS: was mein Kollege von der Lufthansa Aktie hält, erfahren Sie hier!

Vier-heiße-Kandidaten-für-einen-heißen-Herbst-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-3
Lufthansa

Eine kleine Ausnahme in diesem Überblick stellt die Deutsche Post Aktie dar. Diese konnte in den vergangenen Tagen zwar ebenfalls zulegen, aber bei weitem nicht so deutlich, wie die ersten drei. Dafür aber zeigt sich in der Aktie ein nahezu mustergültiges Doppeltief bei 23 EUR. Ein so deutliches Trendwendesignal findet sich bei den DAX-Aktien derzeit eher selten und so könnte auch die Deutsche Post Aktie zu den Outperformern der nächsten Monate gehören. Gewinne in Richtung 27,50, 29,00 und ca. 31 EUR wären im Rahmen eines guten Aufwärtstrends möglich, zwischenzeitliche Korrekturen inklusive. Zu tief in die alte Range sollte die Aktie jetzt aber nicht mehr abtauchen, auch wenn erst unterhalb von 23 Euro die Bodenbildung als gescheitert angesehen werden muss.

Vier-heiße-Kandidaten-für-einen-heißen-Herbst-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-4
Deutsche Post

Folgen Sie mir @Guidants!