Bis Ende Juli schnurrten die Aktien der "Big Three" im Kreditkartengeschäft - VISA, Mastercard und AMEX - wie die Kätzchen gen Norden. In den letzten Monaten allerdings hat sich dieses bullische Momentum abgeflacht. Es kam zu stärkeren Gewinnmitnahmen, welche den Anteilsscheinen jeweils einen Wertabschlag von rund -15 % einbrockten. In der jüngsten Zeit versuchen sich die Bullen an einer Stabilisierung und neuen Kaufsignalen, doch so richtig will dies auch nicht gelingen. Stattdessen dürften sich die Bären seitdem gestrigen Handel wieder bestärkt fühlen.

Artikel wird geladen