• VISA Inc. - Kürzel: 3V64 - ISIN: US92826C8394
    Börse: NYSE / Kursstand: 196,740 $

Visa übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,05 die Analystenschätzungen von $1,03. Umsatz mit $4,8 Mrd. unter den Erwartungen von $4,82 Mrd.

Quelle: Guidants News

Mit einem neutralen Nicken dürften Anleger diese Zahlen vernommen haben. VISA musste im letzten Quartal aufgrund der Corona-Pandemie einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen. Der Nettogewinn brach um 23 % ein, der Umsatz um 17 %. Dieser zu erwartende Verlust wurde so erfüllt wie der Markt ihn einschätzte. Nachbörslich kam es zu leichten Verkäufen, welche sich allerdings stark in Grenzen hielten. Wie jetzt mit diesen Neuigkeiten umgehen?

Warten auf Rangeauflösung

In den letzten Monaten hat die Visa-Aktie eine Range ausgebildet. Nach dem Touch der 200 USD-Marke war seitwärts war die Devise. Übergeordnet lässt sich diese Range als bullische Konsolidierung interpretieren, weshalb die Chancen weiterhin auf der Oberseite liegen. Um dies zu bestätigen ist nun ein Anstieg über die Oberkante der Range bei 202,18 USD die Basis. Tagesschlusskurse über dieser Marke würden den Widerstand aufknacken und die nächste Station Allzeithoch bei 214,17 USD auf den Plan rufen.

Dies könnte auch über den Umweg einer Korrektur laufen. Fällt der Anteilsschein nochmals zurück sind zwei Niveaus von Bedeutung. Die Rangeunterkante bei ≈187 USD, gefolgt vom Clustersupport bei 184 USD, welcher aus EMA200 und einer Horizontalunterstützung besteht. Spätestens dort müssten Anleger mit Kaufambitionen wieder aufs Börsenparkett zurückkehren.

Sollte nämlich der Wert unter 184 USD fallen, würde aus der Range ein mögliches Top werden und die bärische Energie wäre wieder da. 168,86 USD müsste in der Folge das neue Kursziel lauten.

VISA-Erwartungen-erfüllt-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
VISA - Aktie

Weitere interessante Artikel:

MCDONALDS - Lassen sich Anleger von den Zahlen begeistern?

BOEING - Kommt der große Rücksetzer? Chartcheck vor den Zahlen

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.