Keine Frage, der Hedgefondsmanager Bill Ackman hat schwierige Jahre hinter sich. Mit seiner Beteiligungsgesellschaft Pershing Square griff er bei Valeant voll daneben, rieb sich mit Carl Icahn in Grabenkämpfe rund um Herbalife auf und hinkte jahrelang hinter dem S&P 500 hinterher. Doch mit der Zeit besonn er sich auf seine Stärken, konzentrierte sich auf die Beteiligungen im Bereich Essen & Trinken und feierte untere anderem mit Chipotle Mexican Grill große Erfolge. Das führte dazu, dass er zumindest im 2-Jahres-Vergleich den S&P 500 wieder deutlich schlagen und so den Rückstand aufholen konnte.

VIVENDI-UNIVERSAL-MUSIC-Spin-off-wird-zur-Goldgrube-für-Bill-Ackman-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Pershing Square Holdings vs. S&P 500 maximal
VIVENDI-UNIVERSAL-MUSIC-Spin-off-wird-zur-Goldgrube-für-Bill-Ackman-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Pershing Square Holdings vs. S&P 500 2 Jahre

Im August wurde bekannt, dass sich Ackman mit 7,9 % bei Universal Music, der Tochter von Vivendi, eingekauft hat. Damals lag dem Deal eine Bewertung von 35 Mrd. EUR zugrunde. Wenig später stockte er über seine Beteiligungsgesellschaft Pershing Square den Anteil auf 10 % auf. Ackman setzt damit auf den Marktführer. Der globale Marktanteil von Universal Music lag 2020 bei 32,1 % (physische und digitale Verkäufe). Dahinter folgen Sony mit 20,6 % und Warner Music mit 15,9 %. Laut dem Label-Dachverband IFPI hatte Universal Music 2020 neun der zehn erfolgreichsten Acts, beispielsweise Drake oder Billie Eilish, unter Vertrag.

Heute erfolgte die Abspaltung des größten Musikunternehmens der Welt. Vivendi legte für den Spin-off einen Preis von 18,50 EUR je Aktie von Universal Music und damit eine Bewertung von 33,5 Mrd. EUR zugrunde. Doch der Markt sieht ein gänzlich anderes Potenzial. Die Aktie geht heute geradezu durch die Decke. Aktuell notiert sie um 25 EUR, womit die Bewertung um 35 % auf über 45 Mrd. EUR in die Höhe schießt. Ackmans Anteil ist damit 4,5 Mrd. EUR wert, worauf es auf einen Buchgewinn von 1 Mrd. EUR hinausläuft.

VIVENDI-UNIVERSAL-MUSIC-Spin-off-wird-zur-Goldgrube-für-Bill-Ackman-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3

Ganz so deutlich ist es aber dann doch nicht. Denn ursprünglich hatte Ackman ein US-Börsenlisting für seinen Anteil an Universal Music angestrebt und dafür ein SPAC unter dem Namen Pershing Square Tontine mit einer Bewertung von 4 Mrd. USD ins Leben gerufen. Die SEC erteilte diesen Plänen aber eine Absage, womit die Aktie deutlich Federn lassen musste. Was aus diesem Vehikel wird, ist aktuell unklar. Viele Investoren werden enttäuscht sein. Aber Ackman wäre auch irgendwie nicht Ackman, wenn er nicht schon den nächsten Deal im Hintergrund planen würde. Ihm dürfte schon noch etwas einfallen.

VIVENDI-UNIVERSAL-MUSIC-Spin-off-wird-zur-Goldgrube-für-Bill-Ackman-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
Pershing-Square-Tontine-Aktie (Wochenchart)

Interessanter scheint aktuell zumindest der Blick auf den Chart seiner Beteiligungsgesellschaft Pershing Square. Die Aktie ist unter anderem an der Euronext Amsterdam gelistet und bringt es auf eine überschaubare Marktkapitalisierung von knapp 6 Mrd. EUR. Heute legt sie wenig überraschend deutlich zu. Oberhalb der Abwärtstrendlinie seit Mai könnte die Aktie wieder das Hoch bei 39,35 USD ansteuern. Als Widerstand hat sich heute die Marke von 37,45 USD erwiesen. Mittelfristig wäre ein Zielbereich um 45,00 USD denkbar.

Unter 33,90 USD würde dagegen eine Ausdehnung der Konsolidierung in Richtung 32,70 USD wahrscheinlicher werden. Auch wäre dann der EMA200 als mehrfach bestätigter Support Geschichte.

Fazit: Bill Ackman hat seit einiger Zeit wieder einen guten Lauf. Das zeigt der Deal mit Universal Music. Die Aktie seiner Beteiligungsgesellschaft Pershing Square könnte sich oberhalb von 33,90 USD in den kommenden Wochen gut entwickeln.

VIVENDI-UNIVERSAL-MUSIC-Spin-off-wird-zur-Goldgrube-für-Bill-Ackman-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-5
Pershing-Square-Aktie