• Volkswagen AG Vz. - Kürzel: VOW3 - ISIN: DE0007664039
    Börse: XETRA / Kursstand: 132,780 €

Anfang Juni stoppte die Kursrally bei Volkswagen an der Hürde bei 156,42 EUR. Seitdem bildete sich ein Konsolidierungsdreieck aus, in dessen Spitze die Aktie in den letzten Wochen gelaufen war. Mit dem Scheitern an der 150,00 EUR-Marke und dem anschließenden Abverkauf Anfang September wurde die Chance auf einen Ausbruch auf der Oberseite vergeben und ein kleines Verkaufssignal generiert. Anschließend wurde auch die Unterseite des Dreiecks unterschritten.


Passende Hebelprodukte auf die VW-Aktie direkt im VW-Chart auswählen und sofort kaufen bzw. verkaufen? Das geht! Mit dem neuen KO-Zertifikate-Modus auf Guidants.

Eine ausführliche Anleitung zum (Hebelprodukt-)Handel aus dem Chart finden Sie auch hier.


Letzter Halt bei 125,00 EUR

Mit dem heutigen Einbruch entfernt sich der Wert weiter von der Trendlinie und würde bei einem Bruch des Supports bei 131,94 EUR ein weiteres Verkaufssignal ausbilden. Das erste Zielgebiet des Abverkaufs liegt zwischen 126,20 EUR und 125,00 EUR. Hier könnte eine Erholung starten. Wird die Marke allerdings auch gebrochen, wäre zudem auch ein bärisches Doppeltop aktiv und damit auch im übergeordneten Bild mit weiteren Kurseinbrüchen zu rechnen. Zunächst dürfte der Wert mittelfristig bis 118,00 EUR und darunter bis 111,10 EUR fallen.

Zu einer ersten Gegenbewegung würde es dagegen bei Kursen über 140,00 EUR kommen können. Diese dürfte bis 145,00 EUR reichen.


Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Als neues Mitglied von Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!

VOLKSWAGEN-Bärisches-Kursmuster-aktiv-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
VW Chartanalyse (Tageschart)