• Vonovia SE - Kürzel: VNA - ISIN: DE000A1ML7J1
    Börse: XETRA / Kursstand: 42,290 €

Das Fazit der jüngsten (Pfeil türkis) Vonovia-Betrachtung vom 29. August ("VONOVIA - Den Käufern geht die Puste aus") lautete: "Die Käufer beißen sich gerade die Zähne an der 44 EUR-Marke aus. Dort befindet sich sowohl ein wichtiger Horizontalwiderstand, als auch der EMA200 im Tageschart. Gelingt den Bullen ein Tagesschluss oberhalb dieser Zone wird die Aktie kurzfristig interessant für die Longseite. Bis dahin dominieren allerdings vorerst ganz klar die Abwärtsrisiken einer neuen Verkaufswelle in den Bereich 38 bis 40 EUR."

WERBUNG

Nach dem Überwinden des Widerstandsbereichs um 44 EUR legte die Aktie kurzfristig deutlich zu, im Anschluss setzte dann aber die avisierte Verkaufswelle ein. Der avisierte Zielbereich auf der Unterseite ("Bereich 38 bis 40 EUR") wurde gestern allerdings verfehlt, die gestrige Tageskerze im Bereich des Zwischentiefs von Ende Juni ist kurzfristig erst einmal positiv zu interpretieren. Es muss daher erst einmal davon ausgegangen werden, dass das Kursziel auf der Unterseite verfehlt wurde.

Im Bereich 41 bis 44 EUR ist die Aktie somit kurzfristig als neutral einzustufen, hier besteht derzeit kein Handlungsbedarf.

Trading-Signale, Trading-Empfehlungen, Trading-Ideen: Im CFD Index Trader liefert Ihnen Rocco Gräfe alles, was Sie für das aktive DAX-Trading mit CFDs benötigen. Jetzt CFD Index Trader abonnieren

VONOVIA-Zielbereich-verfehlt-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Vonovia Aktie Chartanalyse (Tageschart)