• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 23.879,12 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 6.600,69 Pkt
ANZEIGE

Meldungen zufolge wurden zwar Fortschritte bei den Verhandlungen von China und den USA im Handelsstreit erzielt. Zu einer endgültigen Einigung kam es aber bislang nicht. Für Enttäuschung an den asiatischen Märkten sorgten darüber hinaus die Inflationsdaten in China. Der Produzetenpreisindex stieg im Dezember nur um 0,9 % verglichen mit einem Zugewinn um 2,7 % im November. Das deutet auf eine weitere Abkühlung der chinesischen Wirtschaft hin. Die Veränderung fiel zudem deutlich niedriger aus als die von Analysten geschätzten 1,5 %. Auf der anderen Seite lassen diese Daten zunehmend mehr Spielraum für die chinesische Notenbank, Maßnahmen zu ergreifen, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln.

Vorbörslich geben der DAX wie auch die US-Indizes nach. Das ist insofern interessant, weil gerade auch die Erholungen in den US-Indizes an wichtigen Widerständen angekommen sind. Mein Kollege Bernd Senkowski hat dies erst gestern Abend in der Schlussbetrachtung wunderbar herausgearbeitet. Der Nasdaq 100 hat bis auf wenige Punkte eine a=c-Erholung absolviert (in den Ausblickvideos angesprochen).

Dow Jones-Chartanalyse
Nasdaq-100-Chartanalyse

Heute und in den kommenden Tagen wird sich also zeigen müssen, ob die Käufer auch solche negativen Vorgaben wegstecken können. Fangen sie schwache Eröffnungen auf, wäre dies ein sehr positives Zeichen. Abgeschlossene Bodenbildungen liegen in den Indizes bislang jedenfalls nicht vor.

Ausgewählte Einzeltitel liefern sogar schöne neue Short-Setups nach den Kursgewinnen, siehe den ausführlichen Beitrag meines Kollegen André Rain oder meine Dowdupont-Analyse von gestern.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag und verweise auf die US-Ausblicksendung live auf dem GodmodeTrader um 15:00 Uhr.