Anfang 2018 missglückte ein Ausbruchsversuch über das Allzeithoch aus 2016 bei 138,18 USD, es folgte nochmals eine ausgedehnte Korrektur. Im Jahr 2019 sind die Käufer wieder am Werk und ziehen die Aktie auf neue Allzeithochs hinaus. In einem flachen Aufwärtstrendkanal schiebt sich der Wert seit Wochen nach oben, es deckelt momentan nur noch die Pullbacklinie der Hochs aus 2016 und 2018 (blau).

Rallybeschleunigung wäre möglich

In dieser Woche wird das Unterstützungskreuz aus altem 2016er Hoch, EMA50 und Trendkanalunterkante bei 138,18 USD nochmals getestet, die Käufer ziehen den Wert von dort aus sofort wieder nach oben. Die Allzeithochs und die Pullbacklinie sind nun die letzte Hürde auf dem Weg nach Norden.

Geht es nachhaltig über 146 USD, könnte es zu einer Rallybeschleunigung und mittel- bis langfristig steigenden Kursen bis 175 - 180 und 235 - 250 USD kommen.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Absicherungen wären kurzfristig unterhalb von 136 USD auf Tages- und Wochenschlusskursbasis sinnvoll. Ein Rückfall darunter würde eine Korrektur bis 129 - 130 oder 124 - 125 USD ermöglichen. Im langfristigen Kontext wäre eine solche Korrektur unbedenklich.

Auch interessant:

MÜNCHENER RÜCK - Mehrjahreshoch unter Beschuss

VULCAN-MATERIALS-Diese-Aktie-sollte-man-sich-anschauen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Vulcan Materials Co Aktie