Wenn der Name Vulcan Materials fällt, leuchten bei mir immer die Augen. Mir gelang es bei diesem Titel eine langfristige, durch eine doppelte inverse S-K-S markierte Trendwende im Monatschart herauszufiltern und im Anschluss wunderbar bis zu neuen Allzeithochs zu begleiten. Die erste Analyse aus dem Jahr 2013 mitsamt aller Folge-Updates finden Sie hier im Archiv. Insofern habe ich an den Wert sehr gute Erinnerungen und würde die Prognose als eine meiner schönsten Langfristeinschätzungen bezeichnen.

WERBUNG

Heute ist mir der Titel nach langer Zeit ebenfalls aufgefallen. Allerdings eher unter kurzfristigen Gesichtspunkten. Die Rückeroberung der Marke von 110 USD und des EMA200 per Upgap hat das Chartbild vor knapp zwei Wochen deutlich aufgehellt. Zuletzt konsolidierte die Aktie seitwärts und erholt sich heute nach schwacher Eröffnung deutlich. Solange sie nun das Kursniveau von 110 USD halten kann, steht einem Angriff auf die mittelfristige Abwärtstrendlinie bei 120 USD nichts mehr im Weg. Ein Ausbruch über diese Trendlinie würde die Korrektur seit dem Hoch im Januar 2018 endgültig beenden.

Absicherungen bieten sich entweder knapp unterhalb des EMA200 bei 108,50 USD oder unter der Aufwärtstrendlinie seit Dezember bei 104,50 USD an.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2018e* 2019e* 2020e*
Umsatz in Mrd. USD 4,38 4,77 5,06
Ergebnis je Aktie in USD 4,05 4,80 5,74
Gewinnwachstum 18,52 % 19,58 %
KGV 28 24 20
KUV 3,4 3,1 3,0
PEG 1,3 1,0
Dividende je Aktie in USD 1,12 1,24 1,28
Dividendenrendite 0,99 % 1,09 % 1,13 %
*e = erwartet
VULCAN-MATERIALS-Weil-es-so-schön-war-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Vulcan-Materials-Aktie