• Wacker Chemie AG - Kürzel: WCH - ISIN: DE000WCH8881
    Börse: XETRA / Kursstand: 110,600 €

Bei Wacker Chemie handelt es sich, wie der Name bereits durchblicken lässt, um ein klassisches Chemieunternehmen. Der Fokus des Konzerns liegt auf den Bereichen Silikonchemie, Polymerchemie, Biotech-Produkte und dem Bereich Polysilicium.

In den letzten Handelswochen korrigierte die Aktie nach der Rallybewegung seit November. Hierbei konnten beide Ziele der Analyse vom (WACKER CHEMIE - Eine Korrektur wird wahrscheinlicher) abgearbeitet werden. Mit Erreichen des Supports bei 107 EUR drehte die Aktie in den letzten Handelstagen ein. Ist damit die Korrektur bereits beendet?

Voraussetzungen für Longeinstieg noch nicht erfüllt

Schön ist es, dass die Papiere die Horizontalunterstützung bei 107 EUR wahrnahmen, doch in trockenen Tüchern ist die Wiederaufnahme der Kaufwelle noch nicht. Hierfür bedarf es etwas mehr an Bestätigung. Ein erster Schritt wäre es, den Clusterbereich bestehend aus EMA50 und Horizontalwiderstand bei ≈114 EUR zu überwinden. Gelingt dies, dürfte eine Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung bevorstehen. Kursziel in diesem bullischen Fall: Die Anfang Februar angelaufene technische Hürde bei 130,25 EUR.

Doch auch Shorties könnten noch auf ihre Kosten kommen. Entfaltet der Widerstand bei rund 114 EUR seine Wirkung es kommt zu einem erneuten Rücksetzer, könnet die Korrektur alternativ in die nächste Runde übergehen. Damit würde die laufende Erholung lediglich als Zwischenerholung innerhalb einer Abwärtsbewegung dienen. Unter 107 EUR würde ein frisches Verkaufssignal mit dem Zielbereich 95,56 - 98,55 EUR entstehen.

Welches Szenario ist zu bevorzugen?

Durch die übergeordnete Aufwärtsbewegung, der abgespulten Korrektur und des Einlenkens an einer Unterstützung liegt das Zepter weiter in der Hand der Bullen. Um hier nicht leichtfertig zu agieren, sollte der Bruch des Kumulationswiderstands abgewartet und erst dann ein Longeinstieg vorgenommen werden. Wird dieses Szenario allerdings nicht erfüllt, kann alternativ ein Short-Trade unter 107 EUR eröffnet werden.

Hinweis: Am 10.03 veröffentlicht Wacker Chemie die Ergebnisse des vierten Quartals. Daher ist mit erhöhter Volatilität zu rechnen.

WACKER-CHEMIE-Aktie-nach-Korrektur-einen-Kauf-wert-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Wacker Chemie - Aktie

Weitere interessante Artikel:

MORPHOSYS - Starkes Zahlenwerk genau zum richtigen Zeitpunkt!

FREENET - Bei dieser Aktie bleiben die Bullen dran

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.