• Wacker Chemie AG - Kürzel: WCH - ISIN: DE000WCH8881
    Börse: XETRA / Kursstand: 65,740 €

Nach wie vor bewegt sich die Aktie innerhalb der Handelsspanne des Kursrutsches vom 3. und 6. Januar, wobei sie sich heute vom unteren Ende löst und an die Hürde bei 66 - 67 EUR ansteigt. Auf der Oberseite deckelt der EMA50 seit dem Kursrutsch die Handelsspanne, es liegt also eine saubere Range vor. Das kurzfristige Bild ist wie auch das mittel- und langfristige Chartbild absolut neutral zu werten, die Aktie befindet sich dem vergangenen Sommer in einer Seitwärtsbewegung. Dabei zeigen sich übergeordnet die Konturen einer bullischen inversen SKS als große Bodenformation.

Ausbruch würde Longchancen bieten

Die Bullen müssen sich weiter gedulden, erst das Verlassen der Handelsspanne der letzten 10 Tage würde neue Impulse liefern. Klettert die Aktie per Tagesschlusskurs über 67 EUR, könnte weiteres Kaufinteresse aufkommen und die Aktie bis 71,50 - 72,00 EUR klettern. Dort liegen der EMA200 und die Nackenlinie (schwarz) der inversen SKS Bodenformation. Deren Bruch würde weiteres Aufwärtspotenzial bis 77,42 EUR eröffnen.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Scheitert die Aktie jedoch am EMA50 und fällt wieder an die Jahrestiefs zurück, wird es wieder kritisch. Unterhalb von 63,40 EUR drohen per Tagesschluss weitere Abgaben bis 61,15 - 61,60 oder darunter 58,00 - 58,20 EUR.

Auch interessant:

ALCOA - Enttäuschende Quartalszahlen! Wie reagieren die Anleger?

WACKER-CHEMIE-Kurssprung-an-die-Hürde-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Wacker Chemie