• Wacker Neuson SE - Kürzel: WAC - ISIN: DE000WACK012
    Börse: XETRA / Kursstand: 20,620 €

Wacker Neuson erzielte 2018 einen Umsatz von 1,706 Mrd. EUR (VJ: 1,533 Mrd. EUR), ein Ebit von 159,7 Mio. EUR (VJ: 131,4 Mio. EUR), eine Ebit-Marge von 9,4 % (VJ: 8,6 %) und ein Periodenergebnis von 144,6 Mio. EUR (VJ: 87,5 Mio. EUR). Für 2018 soll eine Dividende in Höhe von 0,60 EUR je Aktie (VJ: 0,60 EUR) ausgeschüttet werden. Für das Jahr 2019 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzwachstum von 4 % bis 8 % auf 1,775 EUR bis 1,850 Mrd. EUR und einer EBIT-Marge in einer Spanne von 9,5 % bis 10,2 %. (Quelle: Guidants News). Vorbörslich reagiert die Aktie positiv auf diese Zahlen und klettert um rund 4 %.

WERBUNG

Die Aktie des Herstellers und Entwicklers von Baumaschinen und Baugeräten befindet sich seit einem Allzeithoch bei 33,86 EUR aus dem Januar 2018 in einer Abwärtsbewegung. Dabei fiel sie am 02. Januar 2018 auf den langfristigen Aufwärtstrend seit Oktober 2008 zurück und markierte ein Tief bei 16,41 EUR. Von dort aus kletterte der Wert wieder, scheiterte zuletzt aber mehrfach im Bereich des EMA 200 bei aktuell 21,00 EUR. Bei 21,62 EUR verläuft heute der Abwärtstrend seit Januar 2018. Mit dem vorbörslichen Anstieg attackiert Wacker Neuson den EMA 200 und den Abwärtstrend.

Gelingt Wacker Neuson ein signifikanter Ausbruch über die Widerstände bei 21,00 und 21,62 EUR, dann ergäbe sich ein mittelfristiges Kaufsignal. In diesem Fall wären Gewinne bis 22,93 EUR und 27,10 EUR möglich. Sollte der Wert allerdings doch an diesen Widerständen scheitern, würde eine erneute Verkaufswelle an den langfristigen Aufwärtstrend drohen. Dabei könnte es zu Abgaben in Richtung 17 EUR kommen.

WACKER-NEUSON-Rally-nach-den-Zahlen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Wacker Neuson - Aktie