• Wacker Neuson SE - Kürzel: WAC - ISIN: DE000WACK012
    Börse: XETRA / Kursstand: 13,310 €

Das Bankhaus Metzler erhöht heute sein Kursziel für die Aktien des Unternehmens aus der Baubranche von 13,50 EUR auf 16,50 EUR und bestätigt die Kaufempfehlung. Allein es nützt der Aktie heute wenig, der Wert gehört zu den größten Tagesverlierern im Nebenwerteindex SDAX. Wie ist die charttechnische Situation einzustufen?

Nach dem heftigen Sell-off im Frühjahr im Zuge der Corona-Krise konnte sich die Aktie wieder deutlich erholen. Der erste Erholungsschub endete Anfang Juni im Bereich des EMA200 im Tageschart. Dieser viel beachtete gleitende Durchschnitt war dann, ebenso wie im Januar, auch gestern eine Nummer zu groß für die Käufer. Wacker Neuson hatte zuletzt vor exakt einem Jahr oberhalb des EMA200 notiert.

EMA200 als kurzfristiger Widerstand

So lange die Aktie sich auf Tagesschlusskurs Basis unterhalb von 14,10 EUR bewegt, ist kurzfristig der Weg des geringsten Widerstands südwärts Richtung 11,50 bis 12,00 EUR. Dort bietet sich dann unter Umständen ein mittelfristiger Einstieg auf der Long-Seite.

Für prozyklische Kaufsignale kommt die Aktie erst oberhalb von 14,10 EUR in Frage, bis dahin dominieren hier jedoch zunächst wieder die Abwärtsrisiken. Es bietet sich an, einen Kursalarm auf guidants.com zu platzieren im Bereich um 12,00 EUR, um dann die Situation neu zu bewerten. (Hier geht es zum Desktop Kursalarme!)

WACKER-NEUSON-Unter-Druck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Wacker Neuson Aktie (Chartanalyse Tageschart)