Man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben heißt es immer so schön und es sind noch einige wenige Tage im Monat Juni zu handeln. Was die Walgreens-Aktie aber infolge der letzten Analyse abgespult hat, kann sich bislang sehen lassen. Die bereits im April im Vorfeld herausgearbeitete Unterstützungszone zwischen 51,60 und 49,00 USD wurde nicht nur erreicht, sondern auch verteidigt. Die bisherige Monatskerze Juni bildet mit der Maikerze eine klassische Zwei-Kerzen-Umkehr.

WERBUNG

Diese ermöglicht in der zweiten Jahreshälfte eine Erholung, die den Wert zurück an die Abrisskante bei 59 USD bringen könnte. Selbst eine solche Gegenbewegung würde freilich am übergeordnet angeschlagenen Bild nichts ändern. Dennoch wäre sie gehebelt lukrativ. Beispielsweise könnte man diese mit dem Derivat mit der WKN GA4XHC handeln. Der Knock-out des Mini-Futures liegt unter den letzten Tiefs bei aktuell 49,08 USD. Insofern sollten Trader nur das einsetzen, was sie auch verlieren könnten. Das Ziel lautet 59 USD.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2018 2019e* 2020e*
Umsatz in Mrd. USD 131,54 137,02 139,58
Ergebnis je Aktie in USD 6,02 5,99 6,01
KGV 9 9 9
Dividende je Aktie in USD 1,64 1,79 1,88
Dividendenrendite 3,07 % 3,36 % 3,52 %
*e = erwartet
WALGREENS-Ein-kurzes-Zwischenfazit-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Walgreens-Boots-Alliance-Aktie (Monatschart)