Aktien im Wert von bis zu 10 Mrd. USD will das Unternehmen demnächst zurückkaufen, ein Zeitrahmen wurde allerdings nicht genannt. Des weiteren wurde die Quartalsdividende auf 0,44 USD (+10 %) angehoben. Die veröffentlichten Quartalszahlen selber waren gut: Der Gewinn kletterte um 15,5 Prozent auf 1,3 Mrd. USD.

Das hilft dem Aktienkurs allerdings heute nicht - Walgreens ist größter Verlierer im Dow Jones mit einem Abschlag von aktuell mehr als 9 %. Der Grund: Amazon steigt in den Handel mit Medikamenten ein. Der Online-Riese gab heut bekannt, die Online-Apotheke PillPack übernehmen zu wollen. Das wäre somit eine neue Konkurrenzsituation für Walgreen`s.

Wie sieht das Chartbild aus?

Mit dem heutigen Kursrutsch ist das zuletzt präferierte bullische Szenario erst einmal hinfällig geworden. Die ehemalige Unterstützung um 62,00 USD fungiert nun als Widerstand. Spätestens in diesem Bereich wäre wieder mit größerem Verkaufsinteresse zu rechnen.

Ein schneller Rebound über die ehemalige Abwärtstrendlinie wäre allerdings bullisch zu interpretieren. In dem Falle wäre ein Gap-Close drin für die Bullen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

WALGREENS-Minus-9-Was-ist-da-los-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Walgreens Aktie Chartanalyse (Tageschart)