Es hatte sich angedeutet. Anfang September gelang der Aktie des Medienunternehmens ein wichtiger charttechnischer Durchbruch, wie in der vorherigen Besprechung beschrieben (WALT DISNEY - Auf zum nächsten Aufwärtsrun!). Darauf hin war die Gelegenheit gegeben das Momentum auszunutzen, doch es folgte ein zähes Ringen, welches am Ende shortorientierte Anleger für sich entscheiden konnten. Die Verkäufe der letzten Wochen zogen sich nun bis zum 122 USD-Level. Hier zeigt sich eine erste und wichtige Gegenwehr. Haben die Käufer aus ihrem Fehler gelernt?

Käufe erwünscht!

Die technischen Gegebenheiten für Zukäufe ist zumindest hierfür gegeben. Horizontaler Widerstand und EMA50 konnten am Freitag verteidigt werden und sorgten für Kaufinteresse. Kann dieses Niveau nun weiter verteidigt werden, so könnte ein erneuter Anlauf seitens der Bullen stattfinden. Die aktuellen Ziele liegen beim Kreuzwiderstand bei ≈128 USD, bei welchem die Abwärtstrendlinie seit November 2019 auf einen Horizontalwiderstand stößt. Folgt der Durchbruch, so liegt das nächste Ziel bei dem kürzlich etablierten Widerstand bei 137,24 USD. Ob danach wirklich der große Ausbruch und ein mittelfristiges Kaufsignal folgt, muss abgewartet werden. Diesen Willen müssen Marktteilnehmer erst noch unter Beweis stellen.

Kommt es allerdings zu weiteren Verkäufen, so muss ein Rücksetzer bis auf 116,10 USD einkalkuliert werden. Durch den dort vorliegenden Clustersupport bestehend aus horizontaler Unterstützung und 50 %-Fiboretracement der übergeordneten Abwärtsbewegung (153,41 - 79,07 USD) könnte auch hier noch einmal ein Turnaroundversuch gestartet werden. Allerdings hätten in diesem Fall auch gleichzeitig die Shorties an Stärke dazugewonnen, was ebenso nicht zu verachten wäre. Unter 116,10 EUR gilt eine längeren Verkaufswelle als wahrscheinlich, bei der das Ziel 107,47 USD lautet.

Im Ergebnis besitzt die Walt-Disney-Aktie aktuell die Chance, den Fehlausbruch und verpassten Trendwechsel doch wieder in den Bereich des Möglichen zu bringen. Dafür jedoch müssen Käufer jetzt Präsenz zeigen. Bleiben diese allerdings weiterhin unsichtbar, droht die Gefahr eines hohen Verkaufsinteresses.

WALT-DISNEY-Schlagen-jetzt-die-Käufer-zu-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Walt Disney - Aktie

Weitere interessante Artikel:

CISCO - Fast schon zum weinen

COCA COLA - Jetzt zählt es! (PLUS-Artikel)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.