• SAP SE - Kürzel: SAP - ISIN: DE0007164600
    Börse: XETRA / Kursstand: 124,760 €
WERBUNG

Seit Wochen kommt es in dieser Aktie zu einem Tauziehen zwischen Bullen und Bären, mit der Folge, dass sich im Chartbild seit November eine im Schwerpunkt seitwärts gerichteten Konsolidierung bildete. In diesem Umfeld ließen es sich die Bullen und Bären nicht nehmen, die Rangegrenzen immer wieder zu testen, was zu einer ausweitenden Dreiecksformation geführt hat. Heute kann die Aktie kräftig zulegen und setzt damit den oberen Widerstandsbereich unter Druck. Hier bietet sich die Möglichkeit eines antizipierenden Ausbruchstrades. Ohne Zweifel sind solche Setups nicht ohne Risiko, aber wenn sie aufgehen und sich tatsächlich Momentum entwickelt, können diese für einen kräftigen Schub im eigenen Tradingskonto sorgen.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

SAP - Es wird Zeit!

Nach unzähligen Tests der oberen Widerstandszone wäre es vielleicht endlich einmal an der Zeit, in der SAP-Aktie den Widerstandsbereich bei 125 EUR zu überwinden. Sollte dies gelingen, eröffnet sich kurzfristig weiteres Potenzial auf ca. 132 EUR, wo rechnerische Ziele aus der Dreieckskonsolidierung zu finden sind. Da die Aktie dann auf einem Allzeithoch gehandelt wird, muss dort jedoch noch nicht Schluss sein. Wenn es richtig gut läuft, könnten die Kurse sogar noch deutlich höher steigen. Schließlich gilt in einem solchen Umfeld das Motto „the trend is your friend“ und wer kennt sie nicht, die Trends, in denen maßlos übertrieben wird. In einer solchen Phase könnte SAP auch locker in Richtung 150 EUR und darüber hinaus durchstarten.

Natürlich sind diese großen Kursziele momentan noch Träume. Die Bullen arbeiten jedoch daran, zumindest einen Teil dieser wahr werden zu lassen. Die Aktie kann heute kräftig zulegen. Risikofreudige Trader können eine interessante Chance nutzen. Antizipierend geht man von einem erfolgreichen Ausbruch nach oben aus und spekuliert gleichzeitig auf Momentum. Um dieser Idee gerecht zu werden, sollte ein relativ enges Stopp reichen. Ein solches könnte unter dem heutigen Tagestief platziert werden. Durch dieses sehr enges Stopp darf man zwar nicht mit einer extrem hohen Wahrscheinlichkeit rechnen, aber schließlich spekuliert man auf Momentum und wenn sich dieses Momentum durchsetzt, glänzt die Idee mit einem hohen CRV. Beides zusammen führt zu einem positiven Erwartungswert.

Nichts für schwache Nerven!

Die Tradingidee in der SAP-Aktie ist nichts für schwache Nerven. Wer gerne recht hat und sehr großen Wert auf die Trefferquote legt, sollte sich zweimal überlegen, ob er in SAP zuschlägt. Schließlich wird die Aktie immer noch im Widerstandsbereich gehandelt und es ist alles andere als unmöglich, die seit November laufende Dreieckskonsolidierung doch noch fortzusetzen. Sollte dieses Szenario Realität werden, könnte es in den nächsten Wochen sogar wieder abwärts auf 117,50 EUR gehen.

Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

Werden-hier-Bullenträume-wahr-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
SAP Aktie

Godmode PRO wird 2 Jahre alt und das feiern wir mit einem besonderen Geschenk für Sie! Abonnieren Sie Godmode PRO für Premium-Inhalte von GodmodeTrader und sparen Sie mit dem Gutscheincode GPRO2J 20%! – Jetzt einlösen!(gültig für einen Neuabschluss eines Dreimonatsabos und bis 29. Februar)