• METRO AG - ISIN: DE000BFB0019
    Börse: XETRA / Kursstand: 14,665 €

Diese Aktie ist heute eine meiner Highlights. Das liegt nicht nur daran, dass sie im Plus notiert, was heute nicht alle Aktien von sich behaupten können, sondern auch bzw. vor allem am gesamten Chartbild. Die Aktie steckt seit Anfang des Jahres in einer Korrektur, die noch als bullisches Flaggenmuster gewertet werden kann. Innerhalb dieses Musters kam es in den vergangenen Tagen bereits zu einem ersten Kaufsignal. Aktuell wird dieses durch weiter anziehende Notierungen und das Überwinden der nächsten Hürden bestätigt. Und das Schöne im Rahmen dieser Entwicklung ist, dass das eigentliche Muster, die bullische Flaggenformation immer noch nicht vollendet wurde. D.h., es gibt auch aktuell immer noch genug Potenzial, sollte sich die chartechnisch bullische Basis durchsetzen.

WERBUNG

Im Grunde ist mit dieser Einleitung zur Metro-Aktie bereits alles gesagt, was gesagt werden muss. Die internen Kaufsignale vom 3. Juni bzw. heute/gestern sind gut zu erkennen. Mit diesen nähert man sich erneut der oberen Flaggenbegrenzung an. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass den Bullen auch der Ausbruch über die Widerstandszone bei 14,80-15,00 EUR gelingt. In diesem Fall könnte es anschließend weiter auf knapp 16 EUR gehen. Rechnerische Kursziele aus der Flaggenformation liegen bei 16,10 und knapp 17 EUR. Ein großes Ziel ist zudem im Widerstandsbereich um 18 EUR zu finden.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss ! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Auf der anderen Seite scheint die Aktie beginnend ab ca. 14 EUR relativ gut abgesichert zu sein. Den Bullen stehen einige Unterstützungen zur Verfügung, um selbst im Falle eines aktuellen Scheiterns noch nicht gänzlich chancenlos zu sein. Die Risiken nehmen jedoch unterhalb von 13,00 EUR deutlich zu, auch auf mittelfristige Sicht.

Wird-hier-eine-Rally-vorbereitet-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
METRO Aktie

Handelsmöglichkeiten in Metro

Auf Basis der charttechnischen Ausgangslage werden zunächst Käufe/Longpositionen favorisiert. Wer dabei einen Hebel einsetzen möchte, kann beispielsweise auf das Zertifikat CP4885 zurückgreifen. Mit dem eingebauten K.O. unterhalb von 13 EUR besitzt es genug Spielraum für das bullische Szenario.

Auf praktischer Ebene bieten sich zudem mehrere Möglichkeiten an, das Set-up zu handeln. Wer es etwas defensiver mag, nutzt den gesamten Unterstützungsbereich bis hin zu ca. 13 EUR, um in mehreren Tranchen mittelfristige Positionen aufzubauen. Unterhalb von 13 EUR wäre jedoch vorsichtshalber die Reißleine zu ziehen.

Wer es etwas aggressiver/punktierter mag, kann direkt und vollumfänglich einsteigen. Als Stopp könnte ein Tagesschlusskurs unterhalb von 14,20 EUR (sehr aggressiv) bzw. unterhalb von 13,70 EUR (etwas defensiver) fungieren.