• Wirecard AG - Kürzel: WDI - ISIN: DE0007472060
    Börse: XETRA / Kursstand: 86,520 €

Status quo der turbulenten Nachrichtenlage:

ANZEIGE

Die Polizei in Singapur soll am Freitag Wirecard-Büros in Singapur durchsucht haben, meldete die „Financial Times“ am Freitagmittag auf ihrer Homepage. Dies habe ein Polizeisprecher der Zeitung bestätigt. Wirecard bestätigte in einer Mitteilung am Freitagmittag ein Zusammentreffen mit Ermittlern in der Unternehmenszentrale in dem Land. „Nach einer solchen negativen Medienberichterstattung ist die Einleitung einer Untersuchung ein normales Verfahren", teilte das Unternehmen mit. „Wir versichern, dass wir unsere internen Compliance-Untersuchungen ordnungsgemäß abschließen und diese Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich machen werden.“ Die interne Untersuchung von Vorwürfen rund um Bilanzunregelmäßigkeiten werde weitergeführt und die Ergebnisse öffentlich gemacht, teilte Wirecard weiter mit. Das Unternehmen habe seine vollständige Kooperation mit den Behörden zugesagt.

Wirecard beabsichtigt, die britische Finanzzeitung "Financial Times" (FT) wegen deren Berichte über angebliche Straftaten (Geldwäsche, Bilanzfälschung) in der Unternehmens-Filiale in Singapur zu verklagen. „Wirecard geht rechtlich gegen FT und seine unethische Berichterstattung vor", erklärte der Konzern am Freitagvormittag. In den vergangenen Tagen hatten insgesamt drei Berichte der Zeitung der Wirecard-Aktie schwer zugesetzt, Milliarden an Börsenwert wurden vernichtet.

Charttechnischer Status quo:

Bei 85 EUR liegt der EMA50 (blau) auf Monatsbasis als Unterstützung im Markt. seit 2006 hat dieser wichtige gleitende Durchschnitt 5 Korrekturen beenden und eine Rally einleiten können. Im Jahr 2008, dem Jahr der Finanzkrise, wurde der EMA auf Sicht von mehreren Monaten signifikant unterschritten.

Unter halbwegs normalen Marktverhältnissen wäre die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sich das Kursgeschehen im Bereich von 85 EUR nach oben abprallen kann. Derzeit liegen hinsichtlich des Unternehmens aber keine halbwegs normalen Verhältnisse vor. Seit Tagen herrscht Ausnahmezustand. Der Anleger, groß oder klein, weiss nicht, ob das Unternehmen erneut Ziel einer Shortsellerattacke ist, oder ob an den gravierenden Vorwürfen etwas dran ist.

Crispin Odey = britischer Hedgefonds, der massiv short auf Wirecard positioniert ist.
FTD = ehemals britisches Finanzmedium (seit 2015 in japanischer Hand ... gehört zu Nikkei)

Allerdings ist eines klar: Im Gegensatz zu den teilweise ominösen Quellen früherer Shortsellerattacken, ist die Financial Times ein seriöses Finanzmedium mit hohen Standards!

Wirecard AG

Info: Ich habe in den zurückliegenden Tagen auf meinem Guidants Desktop Updates zu Öl, Gold, Silber, Platin, Vectors Gold Miners ETF (GDX), Amazon, Facebook, AMD, Apple, einen beeindruckenden Chart vom Nikkei, eine Bitcoinanalyse, Kurzanalysen verschiedener dynamisch ausbrechender US Aktien, die bei US Händlern derzeit sehr beliebt sind etc., veröffentlicht. Es lohnt sich mich gerade auch auf Guidants zu lesen.

22.980 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.