• Wirecard AG - Kürzel: WDI - ISIN: DE0007472060
    Börse: XETRA / Kursstand: 110,720 €

Wirecard-Chef Braun: Vorwürfe haben sich in allen Punkten nicht bestätigt; im Drittpartnergeschäft Umsätze nicht in Zweifel gezogen; KPMG hat "ganz klar keinen Beleg für Vorwürfe gefunden"; Bilanz-PK 2019 verzögert sich wegen Corona um "wenige Wochen".

KPMG/Wirecard: Fehlende Bereitschaft von Drittpartnern, an Untersuchung mitzuwirken; konnten Transaktionsvolumina der Drittpartner nicht hinreichend nachvollziehen.

Quelle: Guidants News

Der ausführlichen Bericht wurde auf der Website des Unternehmens veröffentlicht: Bericht über die unabhängige Sonderuntersuchung

Nach Handelseröffnung auf Xetra wurde in erster Reaktion kräftig abgeladen, die Aktie fiel auf 102,50 EUR zurück, was einem Minus von über 22 % entsprach. Mit dieser Bewegung wurde auch die offene Kurslücke vom 6. April geschlossen. Intraday stabilisiert sich der Kurs, jetzt läuft eine zweite Erholungswelle, die das Minus auf aktuell rund 14 % verringert.

Anbei der Intradaychart (Realtime) von Tradegate seit gestern:

WIRECARD-Heftig-abgestraft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Wirecard AG Tradegate

Chartbild trübt sich leicht ein

Der Rückfall unter die Supports bei 124 oder 114 - 116 EUR belastet das kurzfristige Chartbild jetzt leicht. Die gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 sind zumindest intraday unterschritten, was die Grundlage für eine längere Korrektur sein könnte. Allerdings ist der Handelstag noch nicht zu Ende.

Gelingt eine nachhaltige Rückkehr über 116 EUR, könnte ein Anlauf auf den Widerstandsbereich bei 122 - 124 EUR versucht werden. Erst eine Rückkehr per Tagesschluss darüber würde neue Kaufsignale bringen und einen Anstieg bis zur flachen Abwärtstrendlinie und später bis 160 - 162 und 170 - 171 EUR sowie zum Allzeithoch bei 199 EUR möglich machen.

Tipp: Als GodmodePRO-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive. Analysen aus GodmodePRO werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Verharrt das Papier unterhalb von 114 - 116 EUR, könnte eine Stabilisierungsbewegung oberhalb von 102 - 104 oder 97 - 99 EUR folgen. Letztlich sollte das Papier aber auch in diesem Szenario wieder steigen. Erst mit Kursen nachhaltig unterhalb von 97 EUR müsste ein Abschwung zur Dreiecksunterkante bei 84 - 85 EUR eingeplant werden.

Auch interessant:

SILTRONIC - Die Quartalzahlen werden gekauft! Chance oder Risiko?

WIRECARD-Heftig-abgestraft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Wirecard AG