• Xilinx Inc. - Kürzel: XIX - ISIN: US9839191015
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 93,905 $

Xilinx ist ein Titel aus dem Chipbereich. Das im Jahr 1984 gegründete Unternehmen ist Weltmarktführer bei programmierbaren Logik-Schaltkreisen. Erfunden hat Xilinx sogenannte Field-Programmable Gate Arrays (FPGAs), spezielle integrierte Schaltkreise der Digitaltechnik. Analysten rechnen damit, dass Xilinx in diesem Jahr die 3-Mrd.-USD-Schwelle beim Umsatz knacken wird. Der Gewinn soll auf 3,47 USD je Aktie klettern, was einem Plus von fast 75 % gegenüber 2018 bedeuten würde.

Jahr 2018 2019e* 2020e*
Umsatz in Mrd. USD 2,54 3,06 3,41
Ergebnis je Aktie in USD 1,99 3,47 3,64
Gewinnwachstum 74,37 % 4,90 %
KGV 47 27 26
KUV 9,3 7,7 7,0
PEG 0,4 5,2
Dividende je Aktie in USD 1,40 1,44 1,48
Dividendenrendite 1,50 % 1,54 % 1,58 %
*e = erwartet

Die Aktie war im ersten Quartal 2019 der absolute Überflieger im Sektor, legte innerhalb weniger Wochen über 70 % an Wert zu. Diese Kursexplosion hat seit April aber deutliche Nachwirkungen. Aufgrund fehlender naheliegender Unterstützungen korrigierte der Titel scharf, zunächst an den EMA50 Woche und im Zuge einer zweiten Abwärtswelle bis an die untere Begrenzung eines Abwärtstrendkanals.

Stabilisierungstendenzen im Wochenchart

Dort zeigten sich bereits in der Vorwoche Stabilisierungstendenzen und eine Kerze mit langem Schatten zur Unterseite. Dieses Muster scheint sich in der laufenden Woche zu wiederholen. Für Antizykliker bietet sich in dieser Situation folglich ein sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Zumindest eine Erholung in Richtung des EMA50 Woche bei derzeit gut 102,80 USD scheint möglich. Die anschließenden Muster werden zeigen müssen, ob die Aufwärtsbewegung bis zur oberen Kanalbegrenzung, die in einigen Wochen bei 118 USD verläuft, fortgesetzt werden kann.

Da der übergeordnete Trend seit dem Jahr 2016 aufwärts zeigt, ist die Idee gar nicht so extrem antizyklisch, wie sie auf dem ersten Blick vielleicht aussieht. Vielmehr hat sich die überkaufte Situation im Chart inzwischen ausreichend abgebaut.

Absicherungen könnten beispielsweise unter dem Wochentief und dem Support bei 88 USD platziert werden. Wer etwas mehr Luft lassen möchte, orientiert sich am eingezeichneten Aufwärtstrend.

Wie bereits an dieser Stelle mehrfach erläutert, ändert sich die Newslage im Chipsektor derzeit nahezu täglich. Ein Scheitern der Verhandlungen zwischen den USA und China könnte dieses Setup schneller zerstören, als es dem ein oder anderen lieb ist.

XILINX-Etwas-für-die-Antizykliker-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Xilinx-Aktie (Wochenchart)