• USD/CNH - Kürzel: USDCNH - ISIN:
    Börse: FOREX / Kursstand: 6,80450 €

Der Handelkonflikt zwischen den USA und China, - einige Strafzölle wurden bereits verhängt, die Verhängung weiterer wurde bereits angekündigt -, führt zu Verwerfungen am festlandchinesischen Finanzmarkt. Die US Märkte tangiert der Konflikt bisher kaum. Lediglich die Preise für Sojabohnen sind an den Terminmärkten unter Druck. Einige Bluechips aus dem Industriesektor, wie Boeing und Caterpillar, kamen zeitweise unter Abgabedruck.

Der chinesische Yuan (Renminbi) wertet seit Mitte April steil ab, was sich in einem steil, explosiv ansteigen Kurs des Währungspaares US-Dollar vs. Offshore Yuan (USD/CNH) widerspiegelt. Gestern wurde auf diese Entwicklung auf meinem Guidants Desktop hingewiesen und erläutert, wie man den Yuan als deutscher aktiver Anleger leerverkaufen kann.

Das Big Picture von USD/CNH zeigt ein impulsives, ein bullisches Projektionsmuster. Erwartet werden auf Basis der technischen Analyse Ziele bei 6,86xx und 7,03xx CNH. Auch höhere Notierungen sind denkbar. In der Gilde der Makro Ökonomen gibt es diejenigen, die darauf hinweisen, dass die Chinesen ihre Währung gezielt gegenüber dem US-Dollar abwerten. Dadurch werden chinesische Waren für Importeure günstiger. Die Verteuerung für den ausländischen Kunden durch die Strafzölle wird gewissermaßen wieder ausgeglichen. Es gibt aber auch die Fraktion der Ökonomen, die darauf hinweist, dass sich über viele Jahre angestaute Probleme im chinesischen Kreditmarkt nun entladen würden. Wie dem auch sei, der Yuan wertet ab. Und dennoch korrigiert der chinesische Aktienmarkt. Abwertende Währung und korrigierende Aktienmarkt, diese Kombination wäre auf Dauer gefährlich. Die Situation muss engmaschig beobachtet werden.

[Hinweis: Ich bin privat auf den Yuan short positioniert.]

Yuan-wertet-in-Lichtgeschwindigkeit-ab-der-Shanghai-Composite-fällt-wie-ein-Stein-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
USD/CNH

Langfristiger Verlauf des Yuan als Übersichtsdarstellung.


'

Über 20.000 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.

Neue umfassende Bedienungsanleitung mit Erklärungsvideos für Guidants: Bitte hier klicken

'


SHANGHAI Composite (China) - Kursrutsch hält an

Im Bereich von 2.750 Punkten liegt die langfristige Aufwärtstrendlinie seit 1996 als Unterstützung im Markt. Direkt darunter bei 2.645 Punkten liegt das 78,6 % Retracement der Rally 01/2014 bis 06/2015, ebenfalls eine wichtige charttechnische Unterstützung. Der Handelsstreit zwischen den USA und China schlägt sich bisher am festlandchinesischen Aktienmarkt, nicht aber am US Aktienmarkt nieder.

Wir beobachten den Shanghai Composite engmaschig. Wenn sich eine Bodenbildung abzeichnen sollte, melden wir uns. Bis jetzt ist der steile Kursrutsch seit Bruch der Unterstützung bei 3.050 Punkten intakt. Bisher ist in der Unterstützungszone bei 2.645 - 2.750 Punkten keine Bodenbildung zu erkennen.


SHANGHAI Composite (China) - Den Chart müssen Sie kennen

26. Jun 2018 um 21:08

Big Picture Chart des Shanghai Composite Index. Dieser Index gilt als der maßgebliche chinesische Index.

Die seit Februar dieses Jahres laufende Korrektur nähert sich der Aufwärtstrendlinie seit 1996. Seit 1996 bewegt sich der Index auf dieser Trendlinie, sie liegt derzeit bei ca. 2.750 Punkten im Markt. Es wird sich zeigen, ob der bisher eskalierende Handelskonflikt den Index merklich unter die 22-jährige Aufwärtstrendlinie fallen läßt. Unter langfristigen Gesichtspunkten eine hochinteressante Situation.

Shanghai Stock Exchange: http://english.sse.com.cn/