• Zalando SE - Kürzel: ZAL - ISIN: DE000ZAL1111
    Börse: XETRA / Kursstand: 85,400 €

Heute vor einer Woche markierte die Zalando-Aktie bei 103,25 EUR ihr letztes Allzeithoch, bereits am nächsten Tag startete nach der Meldung über den Ausstieg des schwedischen Investors Kinnevik ein heftiger Abverkauf. In dieser Woche beschleunigt sich der Kursrutsch deutlich. Die Aktie des Online-Händlers, der sich in der Pandemie als großer Corona-Gewinner erwies, verlässt heute den Aufwärtstrendkanal seit Mai und unterschreitet die letzten Zwischenhochs. Damit entstehen nicht nur kurzfristige Verkaufssignale, auch das mittelfristige Chartbild der Aktie von Zalando wechselt von bullisch auf neutral.

Zalando-Chart: Die Situation ist ernst

Der Aufwärtstrend seit dem Corona-Crash ist jetzt in Gefahr, die Kursentwicklung der letzten beiden Tage hätte das Potenzial, eine größere Korrekturphase einzuleiten. Erholungen in der Zalando-Aktie könnten ab jetzt zum Ausstieg genutzt werden und im Falle eines Rücklaufs bis 91 - 92 EUR sogar zum spekulativen Aufbau von Shortpositionen genutzt werden.

In diesen Minuten wird auch der Support bei 84,50 - 85,40 EUR attackiert. Bricht er per Tagesschlusskurs, liegen weitere Abwärtsziele am EMA200 bei 78,15 und darunter bei 74 - 75 oder sogar 68 - 69 EUR.

Erst eine nachhaltige Rückkehr über 92 EUR würde die Situation entschärfen. Neue, prozyklische Kaufsignale entstehen erst oberhalb von 95,50 EUR. Dann kommt das Allzeithoch wieder auf den Kurszettel.

ZALANDO-Aktie-geht-in-den-Crash-Modus-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Zalando SE Aktie

Auch interessant:

NEL - Wo sollte die Aktie im Ausverkauf drehen?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!