• Zalando SE - Kürzel: ZAL - ISIN: DE000ZAL1111
    Börse: XETRA / Kursstand: 43,400 €
WERBUNG

Das Fazit der jüngsten Analyse ("ZALANDO - Prognose-Anhebung! Aktie legt knapp 10 % zu") vom 1. August (Pfeil türkis) lautete: "Nach der Anhebung der Geschäftsprognosen steigt die Aktie heute in den Zielbereich (43 bis 45 EUR) für die Longposition von Anfang Juni. Hier heißt es zunächst erst einmal für alle GodmodePRO-Abonnenten die Ernte einzufahren, bis sich die Marktteilnehmer wieder beruhigt haben." Wer wie empfohlen am 1. August die "Ernte" aus dem vorangegangenen Long-Setup eingefahren hatte, hat alles richtig gemacht: Die Aktie hat seit dem 1. August nie wieder höher notiert - im Gegenteil.

Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Nach der Euphorie vom 1. August gab es direkt eine erste impulsive Verkaufswelle. Die anschließende Erholung entwickelt bislang keine größere Dynamik. Aus charttechnischer Sicht wird hier nun eine zweite - erst einmal noch korrektive - Abwärtswelle in den Bereich 37 bis 38 EUR präferiert für die kommenden Handelstage.

Am EMA200 in dieser Zone wäre dann wieder mit technisch bedingtem Kaufinteresse zu rechnen, bis dahin hat die Aktie nun aber erst einmal noch 10 % Potenzial auf der Unterseite, vorausgesetzt die 48 EUR-Marke wird zuvor nicht wieder überboten.

In dem Falle wäre das kurzfristig präferierte bärische Szenario erst einmal hinfällig.

ZALANDO-Die-Euphorie-ist-erstmal-weg-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Zalando Aktie Chartanalyse (Tageschart)

Nettogewinn rückläufig

Ein Blick auf die Fundamentalcharts des Unternehmens in Guidants lässt jetzt auch nicht wirklich viel Kursfantasie auf der Oberseite aufkommen: Der Nettogewinn ist seit 2015 in den vergangenen Jahren stetig rückläufig.

ZALANDO-Die-Euphorie-ist-erst-einmal-weg-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1