• Zalando SE - Kürzel: ZAL - ISIN: DE000ZAL1111
    Börse: XETRA / Kursstand: 80,600 €

Kurz hatte sich die Aktie von Zalando Anfang Juli noch über das damalige Rekordhoch bei 103,25 EUR kämpfen können, ehe eine erste Korrektur einsetzte, die sich ab Mitte September zu einer massiven Verkaufswelle auswuchs. Dabei wurden sämtliche Tiefs seit November 2020 unterschritten und erst an der Supportmarke bei 73,52 EUR eine kurzfristige Trendwende eingeleitet.

Diese hat zunächst noch etwas Platz bis an das frühere Zwischentief bei 81,96 EUR und darüber bis an den starken Widerstandsbereich von 83,50 bis 85,22 EUR. Dort dürfte die Erholung an ihre Grenzen stoßen und der nächste Angriff auf den Support bei 73,52 EUR folgen.

Schon unter der wichtigen früheren Haltemarke bei 78,26 EUR kann ein solcher Einbruch starten und sich bei Abgaben unter 73,52 EUR direkt bis 68,76 EUR fortsetzen. Hier sollte sich eine Bodenbildung entwickeln und damit einen tiefen Absturz bis 60,28 EUR verhindern.

Charttechnisches Fazit: Kurzfristigen Erholungstendenzen steht bei der Zalando-Aktie ein übergeordneter Abwärtstrend gegenüber, der sich schon unter 78,26 EUR fortsetzen und auf neue Jahrestiefs führen kann.

ZALANDO-Erholung-hat-noch-etwas-Potenzial-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Zalando Chartanalyse (Tageschart)

Treffen Sie an der Börse immer voll ins Schwarze – mit Cordula Lucas und ihren Pop Guns. Jetzt Pop Gun Trader abonnieren