Das Tech-Unternehmen Zebra Technologies macht heute mit einer milliardenschweren Übernahme von sich reden. Für 3,45 Milliarden $ will sich der Konzern Motorola Solutions einverleiben. Damit würden sich zwei der größten Barcodehersteller zusammenschließen. Kombiniert kämen Zebra und Motorola auf einen Umsatz im Jahr 2013 auf 3,5 Mrd. $. Die Börse scheint die Transaktion positiv zu beurteilen. Die Zebra-Aktie zählt zu den vorbörslichen Gewinnern an der Nasdaq.

Absolut beeindruckend ist der Kursverlauf des Tech-Titels in den vergangenen Monaten. Von dem Kursdesaster im Nasdaq in den vergangenen Wochen ist im Chart der Aktie außer einer leicht abwärts gerichteten Flagge nichts zu sehen. Diese Relative Stärke unterstreichen die Bullen heute einmal mehr. Mit Hinblick auf die vorbörslichen Taxen könnte die Aktie am Dienstag ein neues Allzeithoch markieren. Titel, die sich so stark innerhalb von Marktkonsolidierungen zeigen, gilt es aus Tradersicht generell zu beachten. Knackt die Aktie das Allzeithoch bei 72,76 $ per Tages- besser noch Wochenschlusskurs, entstünde ein neues Kaufsignal in Richtung 80,00 $. Aus der Flagge sollte der Kurs indes nicht mehr herausfallen.

ZEBRA-Motorola-Übernahme-treibt-Kurs-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Zebra Technologies Tageschart