Das im März vorgestellte Setup für die Aktie von Zoom Video war äußerst schwer zu handeln. Der Titel setzte zwischenzeitlich mehrfach scharf zurück, riss dabei auch die engere Variante von zwei vorgestellten Absicherungsmöglichkeiten. Trader, die trotz alledem durchgehalten haben, kann man nur beglückwünschen. Anfang Juni legte Zoom phänomenale Zahlen vor, die weitere Käufer anlockten. Auf meinem Guidants-Desktop diskutierten wir über den von Analysten zum Teil als historisch bezeichneten Quartalsbericht.

Kurzfristig bewertet ist die Aktie absolut heißgelaufen. Heute zeigen sich erste Schwächetendenzen. Lassen sich die Verkäufer ausnahmsweise nicht so schnell wieder abschütteln, könnte dies der Beginn einer wohlverdienten Konsolidierung sein. Ein ideales Rücklaufziel bilden die Zwischentiefs um 197,30 USD in Verbindung mit dem in diesem Bereich verlaufenden EMA50. Dort könnte man sich antizyklisch auf der Long-Seite umsehen. Knapp darunter verläuft derzeit auch der maßgebliche Aufwärtstrend seit Januar.

Trotz der aktuellen Schwäche darf man Momentum-Monster wie Zoom nicht unterschätzen. Shorten würde ich persönlich einen solchen Titel nicht. Ich bin eher Anhänger davon, übergeordnet schwache Aktien zu shorten. Kommt es heute bespielsweise zu einem bullischen Intraday-Reversal und schließt die Aktie im Plus, wären schnell neue Allzeithochs über 261,55 USD drin und das Konsolidierungsszenario wäre sofort zu verwerfen.

Interessant ist auch der Blick auf die Fundamentals: Natürlich ist die Aktie weiter teuer bewertet. Aber vergleichen Sie die Analystenschätzungen einmal mit denen aus dem Artikel vom März! Statt eines Gewinns je Aktie von 0,30 USD je Aktie gehen Analysten 2020 nun von einem Ergebnis von 0,85 USD je Aktie aus. Nächstes Jahr dürften 1,10 USD je Aktie verdient werden. Die ursprüngliche Prognose lautete hier auf 0,42 USD je Aktie. Das zeigt, wie sich diese Kenndaten grundsätzlich verschieben können, wenn das operative Geschäft dermaßen über Plan verläuft, wie derzeit bei Zoom. Die KUVs beispielsweise haben sich kaum verändert, obwohl die Aktie sich seit der Märzbesprechung nahezu verdoppelt hat.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 0,62 1,79 2,24
Ergebnis je Aktie in USD 0,09 0,85 1,10
Gewinnwachstum 844,44 % 29,41 %
KGV 2748 291 225
KUV 49,0 17,0 13,6
PEG 0,3 7,6
*e = erwartet
ZOOM-VIDEO-Das-ist-viel-Speck-dran-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Zoom-Video-Communications-Aktie