• zooplus AG - Kürzel: ZO1 - ISIN: DE0005111702
    Börse: XETRA / Kursstand: 129,900 €

Das Anfang Dezember vorgestellte Long-Szenario für die Aktie von Zooplus nach erfolgtem Pullback auf die Marke von 136,50 EUR ging gut auf. Der SDAX-Titel stieg anschließend auf ein neues Allzeithoch, verfehlte das Idealziel bei 150,00 EUR allerdings knapp. Seitdem geht es wieder abwärts, die Konsolidierung verschärft sich heute. Mit einem Gap down eröffnete der Titel unter der Unterstützung bei 136,50 EUR und baut seine Verluste im Tagesverlauf aus. Der Grund ist schnell gefunden. Im Interview mit Euro am Sonntag erklärte Finanzvorstand Andreas Grandinger, dass Zooplus auch im kommenden Jahr die Priorität beim Umsatzwachstum sehe. Die Marge könnte dabei sinken. Das vollständige Interview finden Sie hier.

Die Zooplus-Aktie ist mit Blick auf das KGV bereits hoch bewertet. Analysten erwarten im kommenden Jahr einen Gewinn je Aktie von 1,78 EUR, woraus sich ein KGV von 73 errechnet. Der Umsatz soll von 717,50 auf 924,10 Mio. EUR zulegen. Es wurde also schon einiges eingepreist.

Aus technischer Sicht hat sich das Bild mit dem heutigen Kursrutsch eingetrübt. Noch ist aber nicht alles verloren. Zwei Aufwärtstrendvarianten seit August sind noch intakt. Allerdings müssen die Käufer im Laufe dieser Woche kontern. Ein Bruch der steileren Aufwärtstrendvariante dürfte Abgaben auf 122,10 EUR bewirken. Das heute gerissene Gap wäre bei 137,70 EUR geschlossen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Besuchen Sie meinen Expertendesktop auf Guidants und folgen Sie mir! Wie das geht, erfahren Sie hier.

Jahr 2014 2015e* 2016e
Umsatz in Mio. EUR
543,10 717,50 924,10
Ergebnis je Aktie in EUR
0,81 1,19 1,78
KGV 161 109 73

*e = erwartet