• zooplus AG - Kürzel: ZO1 - ISIN: DE0005111702
    Börse: XETRA / Kursstand: 96,800 €

Zooplus erzielte im 1. Quartal 2019 einen Umsatz von 363 Mio. EUR (VJ: 323 Mio. EUR) sowie ein EBITDA von 2,2 Mio. EUR (VJ: -3,6 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) belief sich auf -4,5 Mio. EUR (VJ: -5,5 Mio. EUR). Der Vorstand hat die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2019 bestätigt.

WERBUNG

Quelle: Guidants News

Die zooplus AG ist eine Unternehmensgruppe, die als Online-Händler für Heimtierbedarf europaweit tätig ist. Die Aktie erreichte im Mai 2017 ein Allzeithoch bei 200,15 EUR. Danach lief sie monatelang volatil seitwärts. Im Dezember 2018, also just zu dem Zeitpunkt als die Märkte zu einer Rally ansetzten, fiel zooplus aus der Seitwärtsbewegung nach unten raus. Anfang April durchbrach der Wert seinen Aufwärtstrend seit Juli 2009 und fiel anschließend auf ein Tief bei 90,20 EUR zurück. Von dort aus erholte er sich zwar an den gebrochenen Abwärtstrend, prallte aber auch leicht daran nach unten ab. Bisher kam noch kein neues Tief dazu. Der gebrochene Aufwärtstrend liegt in dieser Woche bei ca. 103,21 EUR. Vorbörslich tut sich wenig. Die Aktie notiert nach den heutigen Zahlen beinahe unverändert.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Sollte die zooplus-Aktie unter 90,20 EUR abfallen, würde eine weitere Verkaufswelle drohen. Abgaben in Richtung des Zwischenhochs aus dem November 2011 bei 68,24 EUR wären dann kaum zu vermeiden. Sollte die Aktie aber die Rückkehr in den gebrochenen Aufwärtstrend schaffen, wofür aktuell ein Anstieg über 103,21 EUR notwendig wäre, dann ergäbe sich die Chance auf eine Erholung in Richtung 127,40 EUR.

ZOOPLUS-Weiter-im-Bärenterritorium-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
zooplus AG