• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 24.632,18 $

Minneapolis (GodmodeTrader.de) - Die Aufnahme chinesischer A-Aktien in die Kapitalmarktindizes des Anbieters MSCI am 1. Juni ist der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge ein Meilenstein. Denn es sei ein weiterer Schritt hin zur Öffnung des chinesischen Kapitalmarktes gegenüber ausländischen Investoren. „Zudem zeigt dieser Schritt, dass die Integration des zweitgrößten Aktienmarktes der Welt begonnen hat“, kommentiert Vanessa Donegan, Leiterin für asiatische Aktien außerhalb Japans bei Columbia Threadneedle.

Zwar werde das Gewicht in den MSCI-Indizes die Marktkapitalisierung der A-Aktien zunächst nicht vollumfänglich widerspiegeln. Donegan verweist jedoch auf die längerfristigen Perspektiven: „MSCI strebt eine volle Inklusion im Einklang mit der Marktkapitalisierung an. Insofern wird das Gewicht der A-Aktien deutlich steigen. Das dürfte zur Folge haben, dass Investoren, die in Schwellenländern und global anlegen, ihre Gewichtungen in China und speziell in A-Aktien hochfahren.“

Nach Ansicht von Columbia Threadneedle werden vor allem passive Fonds, die Kapitalmarktindizes abbilden, stärker in A-Aktien investieren, um die neuen Indexgewichte zu reflektieren. Im Gegensatz dazu seien aktive Portfoliomanager mitunter bereits seit einigen Jahren in A-Aktien engagiert, so dass dort nicht unbedingt sofort mit höheren Quoten zu rechnen sei.

Aus Investorensicht bieten A-Aktien Columbia Threadneedle zufolge vor allem zwei Vorteile: zum einen eine Hebelwirkung bei Investitionen in Branchen vom dem chinesischen Festland, wie zum Beispiel die Konsum- und Gesundheitsbranche. „Zum anderen verhalten sie zu den globalen Kapitalmärkten tendenziell unkorreliert“, kommentiert Donegan. Gleichzeitig seien A-Aktien anfälliger für Kursschwankungen, und es gebe Herausforderungen im Hinblick auf Regeln guter Unternehmensführung (auf Englisch: Corporate Governance). „Daher ist die Risikobetrachtung für uns ein fundamentaler Investmentfaktor, speziell hinsichtlich der Volatilität sowie in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und Corporate Governance“, beschreibt Donegan ihren Ansatz bei chinesischen A-Aktien.