AAII steht für American Association of Individual Investors. Hierbei handelt es sich um das Sentiment der US Privatanleger. Da der US Markt die Vorgaben für den europäischen Markt macht, ist die Auswertung der Stimmungslage speziell der US Privatanleger natürlich nicht unwichtig. Verwertbare Signale erhält man vor allem an Extrempunkten, wenn "Extreme Readings" erreicht werden.

Derzeit notiert das bullische Sentiment bei 20,7%. Es ist der tiefste Wert seit Ausbildung des bisherigen Bärenmarkt-Tiefs im DOW Jones (und DAX); im März 2009 war die Bullenfraktion auf lediglich 18,9% abgeschmolzen. Ein geringes bullisches Sentiment kann tendenziell als Kontraindikator gewertet werden.

Abschließend gilt es aber auf einen wesentlichen Unterschied zu der Sentimentsituation im März 2009 hinzuweisen. Aktuell liegt zwar ein geringes bullisches Sentiment vor, ein großer Teil der Privatanleger hat sich jedoch in das Lager der neutralen Beobachter geflüchtet und schaut sich den Markt von der Seitenlinie an. März 2009 war dies anders. Damals befand sich ein rekordverdächtiger Teil der Privatanleger direkt im Bärenlager.

Seis drum. Es ist demzufolge momentan keine Angst oder Panik im Markt vergleichbar mit der im März 2009. Dennoch kann festgehalten werden, dass das Bullenlager auf ein extrem niedriges Niveau geschrumpft ist. Dies kann tendenziell als Kontraindikator interpretiert werden.