Externe Quelle: http://www.hsbc-tip.de/images/logos/Logo_HSBCTrinkaus.gif

Heiko Weyand, Derivateexperte, HSBC TrinkausExterne Quelle: http://www.adisfaction.de/hsbc/imgs/HWeyand_70x105.jpg

Heiko Weyand,
Zertifikate-Experte,

HSBC Trinkaus

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihr Aktienengagement mit Hebelprodukten zu optimieren? Halten Sie Hebelprodukte auf Aktien oder planen Sie es? Die Dividendensaison hat durchaus Einfluss auf Hebelprodukte bzw. Knock-out-Produkte, allen voran auf Mini-Future-Zertifikate* (Mini Futures). Bei diesen Wertpapieren erfolgt ohnehin täglich eine Anpassung im Basispreis bzw. bei der Knock-out-Barriere. Nach der Dividendenzahlung einer Aktie, auf die sich ein Mini Future bezieht, erfolgt ebenfalls eine Anpassung.

Mini Futures sind mit zwei wesentlichen Kursmarken - dem Basispreis und der Knock-out-Barriere - ausgestattet und sind jeweils als Long- (Spekulation auf steigende Kurse) und Short-Variante (Spekulation auf fallende Kurse) erhältlich. Der Basispreis dient als Berechnungsgrundlage für den Preis eines Mini Futures. Er befindet sich bei einem Mini Future Long unterhalb des aktuellen Kurses des Basiswertes, bei einem Mini Future Short entsprechend oberhalb des aktuellen Kurses. Die Knock-out-Barriere kann auch als eine Art Stop-Loss-Schwelle interpretiert werden, die sich zwischen dem Basispreis und dem aktuellen Kurs des Basiswertes befindet. Wird diese Knock-out-Barriere vom Kurs des Basiswertes berührt oder durchbrochen, tritt das Knock-out-Ereignis ein. Die Laufzeit des Mini Future endet in diesem Fall und der Emittent ermittelt daraufhin den Restbetrag, den sog. Knock-out-Betrag. Weitere Informationen finden sie hierzu u.a. auf unserer Internetseite, in den Vollständigen Angebotsbedingungen und auch in unserem kostenlosen Buch "Zertifikate und Optionsscheine".

Aktienkurs "exD"
Wie reagieren nun Mini Futures bei einer Dividendenanpassung? Hierbei soll angenommen werden, dass am Tag der Hauptversammlung eine Düsseldorf AG-Aktie bei 110,00 EUR notiert. Der entsprechende Mini Future Long besitzt einen Basispreis bei 100,00 Euro und eine Knock-out-Barriere bei 103,00 Euro. Auf der Hauptversammlung der Düsseldorf AG wurde beschlossen, dass am nächsten Tag, am sog. "Ex-Tag", pro Aktie 7,00 EUR an Dividenden ausgeschüttet werden sollen. Somit sollte der Kurs der Aktie am Ex-Tag mit einem Dividendenabschlag von 7,00 EUR bei 103,00 EUR notieren (ceteris paribus). Der Aktienkurs trägt dabei das Kürzel "exD". Würde jetzt keine Anpassung im Mini Future Long erfolgen, würde die Knock-out-Barriere von 103,00 EUR berührt werden, was zu einem Knock-out-Ereignis führen würde.**

Um das Knock-out-Ereignis aufgrund der Dividende grundsätzlich zu verhindern, werden der Basispreis und die Knock-out-Barriere angepasst. In der Long-Variante werden 90% und in der Short-Variante 100% der Bruttodividende an den Zertifikatsinhaber weitergereicht. Als Bruttodividende bezeichnet man die von der Gesellschaft beschlossene Dividende vor evtl. anfallenden Steuern. Bitte beachten Sie hierbei, dass die hier verwendeten Prozentsätze im Hinblick auf die Anpassung bei jedem Open End Knock-out-Produkt in den Vollständigen Angebotsbedingungen eingesehen werden können. Weitere Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Mini Futures Long verlieren durch die Dividendenanpassung an Wert
Für die Long-Variante wurde 6,30 EUR (7,00 EUR x 0,9 = 6,30 EUR) für die Anpassung berücksichtigt. Dieser Wert wird entsprechend vom Basispreis bzw. von der Knock-out-Barriere abgezogen. Der Kaufpreis des Mini-Future-Long-Zertifikates sinkt von 1,00 EUR um 0,07 EUR (7,00 EUR x 10,00% x 0,1 Bezugsverhältnis = 0,07 EUR) auf 0,93 EUR. Außerdem wird deutlich, dass in der Long-Variante ein Dividendennachteil in Höhe von 10% im Kaufpreis Berücksichtigung findet. Grundsätzlich bleibt das Bezugsverhältnis im Falle einer Dividendenanpassung unverändert.

Diese Berechnung gilt natürlich nur, solange sich der Kurs der Düsseldorf AG nicht anderweitig bewegt (ceteris paribus). Insofern kann es aufgrund einer Dividendenanpassung auch bei einem Mini-Future-Zertifikat durchaus zu einem Knock-out-Ereignis, dem sog. außerordentlichen Knock-out-Ereignis, kommen. Dies ist dann gegeben, wenn der Basispreis eines Mini Futures aufgrund der Dividendenanpassung kleiner gleich Null wird. Dieses Knock-out-Risiko sollten Anleger vor allem bei möglichen Sonderdividenden im Auge behalten. Außerdem lässt sich grundsätzlich sagen, dass das hier aufgeführte Dividenden-Beispiel für Mini-Future-Zertifikate auch auf Open-End-Turbos und Smart-Mini-Future-Zertifikate übertragen werden kann. Weitere Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

*Der Emittent ist berechtigt, die Wertpapiere mit unbestimmter Laufzeit (Open End) insgesamt, aber nicht teilweise, zu kündigen. Details zur Kündigung durch den Emittenten sind in den allein maßgeblichen Wertpapierbedingungen geregelt.
** Ohne Berücksichtigung von Finanzierungskosten bzw. -erträgen.

Quelle: dpa-afx / HSBC Trinkaus

Hier geht's zur Homepage von HSBC Trinkaus

HSBC NewsletterExterne Quelle: http://www.adisfaction.de/hsbc/imgs/430x250_newsletter_hsbc.gif


Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC Trinkaus") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC Trinkaus nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de oder direkt bei HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Der Index wird unter einer Lizenz von STOXX verwendet. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.

Herausgeber

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf

Externe Quelle: http://export.newscube.de/countImage_5949314715374a5717521e349077011_.gif?publisher=4451317634ea17b0962709742757647&stream=6723475864edf1c2c3a649032191370