Activision Blizzard hat schwache Zahlen vorgelegt und auch mit dem Ausblick enttäuscht. Der neuste Ableger der Diablo-Reihe hat einen regelrechten Shitstorm ausgelöst und es hagelt Downgrades. Doch soll man nicht kaufen, wenn die Kanonen donnern? Bis zum Jahreshoch wäre es immerhin ein Plus von 50 %.

    Jetzt den vollständigen Artikel lesen

    20181116-activision-blizzard-das-muss-man-jetzt-wissen-langfristig

    Disclaimer: Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemäß § 34b WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfüllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. Ausführlichen Disclaimer anzeigen.