Wall Street freundlich

Im Gleichlauf mit den Börsen in Europa und Asien sehen wir heute auch an der Wall Street höhere Kurse. Der S&P 500 legt zur Stunde um 1,30 Prozent auf 1.908,50 Punkte zu. Rückenwind bekommen die Kurse vom Arbeitsmarkt in den USA. Nach Zahlen des privaten Dienstleisters ADP hat sich der Stellenaufbau im Privatsektor im September beschleunigt. Die Daten von ADP gelten als guter Vorabindikator für den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag veröffentlicht wird. Im Blick steht heute die Rede von Fed-Präsidentin Janet Yellen bei einer Konferenz in St. Louis (21 Uhr). Die Marktteilnehmer werden gespannt darauf achten, ob die Notenbank-Chefin weitere Hinweise über den Zeitpunkt der angekündigten Zinserhöhung geben wird.

ADP-Arbeitsmarktbericht besser als erwartet

Die Beschäftigung im Privatsektor der USA ist im September stärker gestiegen als erwartet. Es seien 200.000 neue Stellen geschaffen worden, teilte der private Dienstleister ADP mit. Volkswirte hatten nur mit 192.000 gerechnet nach 186.000 im Monat zuvor.

Einkaufsmanagerindex Chicago bricht ein

Das Geschäftsklima im Großraum Chicago hat sich im September unerwartet deutlich eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex sank von 54,4 Punkten im Vormonat auf 48,7 Punkte. Volkswirte hatten nur einen Rückgang auf 53,2 Punkte erwartet. Der Frühindikator liegt damit wieder unter der sogenannten Expansionsschwelle von 50 Punkten. Damit signalisiert er für die Region Chicago eine schrumpfende Wirtschaft.

Paychex übertrifft die Erwartungen

Paychex hat seinen Umsatz im ersten Quartal um 8 Prozent auf 723 Millionen US-Dollar gesteigert. Der Gewinn kletterte um 22 Prozent auf 209 Millionen US-Dollar. Der Gewinn je Aktie liegt mit 0,58 US-Dollar über den Analystenschätzungen von 0,51 US-Dollar. Im Gesamtjahr erwartet der Spezialist rund um die Lohnabrechnung ein Gewinnwachstum von 8 bis 9 Prozent.

Pfizer hebt Jahresziele an

Der Pharmakonzern Pfizer hat seinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr angehoben und erwartet jetzt einen bereinigten Gewinn je Aktie von 2,04 bis 2,10 US-Dollar (bisher 2,01 bis 2,07 US-Dollar) und einen Umsatz von 46,5 bis 47,5 Milliarden US-Dollar (bisher 45 bis 46 Milliarden US-Dollar).

Porsche

Der Sportwagenhersteller Porsche hat seinen bisherigen Produktionsvorstand Oliver Blume zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Der 47-jährige folgt auf Matthias Müller, der nach dem Rücktritt von Martin Winterkorn, im Zusammenhang mit dem Abgas-Skandal, die Führung beim Volkswagen-Konzern übernommen hat.