Der ETF mit dem Kürzel JETS (ISIN US26922A8421) notierte vor Beginn der Coronakrise bei 32 Dollar. Als die Lage eskalierte war klar, dass Airlines auf unbestimmte Zeit kein Geld mehr verdienen würden. Es ging auf 11,25 Dollar abwärts. Anleger mussten sich von Ende März bis Mitte Mai mit diesem tiefen Kursniveau abfinden, doch dann ging es plötzlich ganz schnell. Der Kurs verdoppelte sich innerhalb von weniger Wochen auf 22 Dollar.

Artikel wird geladen