Anleger sind einfach nicht aus der Ruhe zu bringen. Dabei gibt es viele Gründe, weshalb die Rally zu weit gegangen ist. Trotzdem perlen diese Gründe am Aktienmarkt ab. Nur für wenige Stunden lassen sich Anleger verunsichern. Doch selbst diese kleinsten Rücksetzer werden gekauft. In der vergangenen Woche war das mehrfach zu beobachten. Eine ganze Reihe an Wirtschaftsdaten wurde veröffentlicht und die Zahlen waren katastrophal. Per se ist das keine Überraschung. Jeder erwartet schlechte Daten. Die Daten waren teilweise jedoch noch viel schlechter als prognostiziert. Das führte teils zu Gewinnmitnahmen. Die Rücksetzer wurden aber sofort gekauft. Schlechte Wirtschaftsdaten, selbst wenn sie noch katastrophaler sind als erwartet, scheinen keine Rolle zu spielen. Anleger haben sich daran gewöhnt und blicken einfach durch diese Daten hindurch. Relevant ist nicht, was heute ist, sondern was in sechs Monaten sein wird. Die mittelfristige Perspektive ist, was zählt...

Artikel wird geladen