• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.465,300 $/oz.

Der Ausverkauf an den weltweiten Aktienmärkten geht weiter. Nachdem zuvor bereits die Aktienmärkte in Asien und Europa kräftige Kursverluste zu verzeichnen hatten, geraten am Abend auch die Aktienmärkte in den USA weiter ins Rutschen. Besonders kräftig fallen die Kursverluste an der Technologiebörse Nasdaq aus, wo der Nasdaq 100 zuletzt mehr als 3,3 Prozent im Minus notiert.

Aktienmärkte-Der-Crash-weitet-sich-aus-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Nasdaq 100

Der DAX rutschte im nachbörslichen Handel sogar kurzzeitig unter die Marke von 11.600 Punkten, wie der folgende Chart des XDAXDAX zeigt. Dieser Index bildet die Entwicklung des DAX während sowie außerhalb der Xetra-Handelszeiten in einem Index ab.

Aktienmärkte-Der-Crash-weitet-sich-aus-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
XDAXDAX

China hatte in der Nacht durch eine deutliche Abwertung des Yuans die Märkte geschockt und Ängste vor einer Verschärfung des Handelsstreits befeuert. US-Präsident Donald Trump kritisierte die Abwertung der chinesischen Abwertung am Montag scharf:

WERBUNG

"China hat den Kurs seiner Währung auf ein fast historisches Tief abgewertet. Man nennt das "Währungsmanipulation". Hört die Federal Reserve zu? Dies ist ein schwerwiegender Verstoß, der China im Laufe der Zeit erheblich schwächen wird! Aufgrund der historischen Währungsmanipulation durch China ist es jetzt für jeden noch offensichtlicher, dass die Amerikaner nicht für die Zölle zahlen - sie werden für Komplimente Chinas bezahlt, und die USA nehmen Dutzende von Milliarden Dollar auf! China hat immer Währungsmanipulation eingesetzt, um unsere Unternehmen und Fabriken zu stehlen, unsere Arbeitsplätze zu schädigen, die Löhne unserer Arbeitnehmer zu drücken und die Preise unserer Landwirte zu schädigen. Nicht mehr in Zukunft! China ist bestrebt, weiterhin die Hunderte von Milliarden US-Dollar zu erhalten, die es aufgrund unfairer Handelspraktiken und Währungsmanipulationen aus den USA erhalten hat. So einseitig, es hätte schon vor vielen Jahren aufhören müssen!", schrieb Trump in einer Reihe von Kurznachrichten auf Twitter.

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1158350120649408513

China wies die Vorwürfe einer gezielten Abwertung zurück und dementierte außerdem Medienberichte, wonach chinesische Staatsunternehmen angewiesen worden seien, keine amerikanischen Agrarprodukte mehr zu importieren. Die chinesische Währung korrigierte unterdessen ihre Abwertung kaum. Im sogenannten Offshore-Markt in Hongkong legte der Dollar gegenüber dem Yuan zeitweise sogar bis auf über 7,10 Yuan zu. Die stärkere Abwertung des Yuan im sogenannten Offshore-Markt gegenüber dem von der chinesischen Regierung kontrollierten Onshore-Markt könnte darauf hindeuten, dass die Abwertung nicht unbedingt in erster Linie von der chinesischen Regierung getrieben sein muss.

Aktienmärkte-Der-Crash-weitet-sich-aus-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
US-Dollar in chinesischem Yuan auf dem Offshore-Markt

Besonders dramatisch fallen die Kursverluste an den Aktienmärkten in Asien aus. In Hongkong wird die Stimmung zusätzlich durch Massenproteste der Bevölkerung gegen die Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone belastet.

Aktienmärkte-Der-Crash-weitet-sich-aus-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Hang Seng (Commerzbank-CFD-Indikation)

Als "sichere Häfen" gefragt sind Staatsanleihen, Gold sowie Kryptowährungen wie der Bitcoin.

Aktienmärkte-Der-Crash-weitet-sich-aus-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Goldpreis (DB-Indikation)