Mein persönliches Kursziel für den S&P 500 liegt seit März bei 3.000 Punkten und ist mehr oder minder abgearbeitet. Ein kurzfristiges Überschießen dieser Marke ist nicht ausgeschlossen. Einen nachhaltigen Ausbruch und eine Rally zu den Allzeithochs erscheint derzeit aber unwahrscheinlich – zumindest aus fundamentaler Sicht. Wenn der Markt nicht mehr weiter steigen will, beginnt er irgendwann zu fallen. Unter gewissen Schwankungen schleppt sich der S&P 500 seit einem Monat seitwärts und ist zwischen der 50- und 200-Tage-Linie eingekeilt. Anleger warten auf neue Impulse. Erst dann gibt es eine Richtungsentscheidung...

Artikel wird geladen