Die meisten Indizes haben sich inzwischen 20-30 % von den Tiefs abgesetzt und die Rally scheint einfach nicht aufzuhalten zu sein. Das ist der Moment, an dem viele, die bisher gezögert haben, doch noch schwach werden. Im Normalfall ist das dann auch der Zeitpunkt, an dem der Markt wieder nach unten dreht.

Jeder Bärenmarkt ist ein wenig anders als der letzte. Keiner weiß, wann genau der Markt auch wieder einmal ein paar Prozentpunkte zurückkommt. Oder ob es überhaupt dazu kommt. Das ist ja das Trickreiche an der Börse.

Die nächsten Tage werden hier jedenfalls entscheidend sein. Die Rallye wurde in dieser Woche von einen ganz spezifischen Hoffnung getragen: dass die Fallzahlen zurückgehen und bald wieder eine Normalisierung stattfinden kann. In Europa ist der Trend in den meisten Ländern nach wie vor positiv. In den USA ist er es nicht. Die Fallzahlen steigen wieder. Vielleicht war die Börse zu voreilig in dieser Woche schon das Ende der Krise zu feiern.

Mehr wissen wir nach Ostern. In vier Tagen, an denen die meisten Börsen geschlossen sind (die USA handeln am Montag bereits wieder), kann viel geschehen. Man stelle sich einen neuerlichen Anstieg der Fallzahlen vor, die die Hoffnung dieser Woche zunichte machen...

Hier noch das Update zu den Infentionszahlen

Bild 3.png