Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    während die deutschen Energieversorger den Börsianern bereits seit über einem Jahr wenig Freude bereiten (E.ON und RWE konnten die Rally des DAX in 2010 und 2011 nicht mitmachen und etablierten Abwärtstrends), zeigen sich die amerikanischen Versorgerwerte aktuell sehr stark. Zwar gehörten sie seit Anfang 2009 nicht zu den Überfliegern am Markt, doch zeigt das Chartbild besonders in den letzten Monaten deutlichen Druckaufbau der Bullen. Gestern markierte der amerikanische Versorgerindex Dow Jones Utilities Index (DJU) ein neues Jahreshoch und den höchsten Stand seit Oktober 2008. Damit ist der Index im kurzfristigen Zeitfenster der Outperformer unter den amerikanischen Sektorenindizes.

    Diesen Index wollen wir heute unter die charttechnische Lupe nehmen und dazu die interessantesten Einzelwerte aus dem Index charttechnisch analysieren. Es könnte sich lohnen, die stärksten Werte dieses Index genauer zu betrachten. Denn sollte sich der Index jetzt zu einem Kaufsignal durchringen, werden die Outperformer der Versorgerwerte die Chance auf eine starke Rally erhalten.

    Viel Erfolg,
    André Rain - Technischer Analyst bei GodmodeTrader.de

    GodmodeTrader ist ein Service der BörseGo AG : http://www.boerse-go.ag

    Dow Jones Utilities Index - Kürzel: $DJU

    Kursstand: 417,11 Punkte

    Rückblick: Der Dow Jones Utilities Index vollzog von 2007 bis 2008 eine Topbildung in Form einer bärischen SKS, welche im Herbst 2008 zu einem massiven Crash führte. Nach einem Tief bei 288,66 Punkten startete der Index im März 2009 eine Kurserholung bis 408,57 Punkte. Dieses Hoch wurde im Oktober und November 2010 attackiert, der nachhaltige Ausbruch darüber folgte aber erst im Januar 2011.

    Seit Mitte Januar pendelt der Index seitwärts oberhalb des alten Hochs bei 408,57 Punkten und unterhalb einer flach ansteigenden Pullbacklinie. Der Aufwärtstrend seit Mai ist bestätigt, jetzt läuft ein Ausbruchsversuch nach oben hin.

    Charttechnischer Ausblick: Der Dow Jones Utilities Index sieht aus charttechnischer Sicht brilliant aus. Gelingt jetzt ein nachhaltiger Anstieg über 419,00 Punkte, kann mit einem frischen Kaufsignal deutlicher Schwung aufkommen und der Index dynamisch bis zum zentralen Widerstandsbereich bei 460,00 - 470,00 Punkte ansteigen.

    Dreht der Index hingegen wieder ab und fällt per Wochenschluss unter 406,00 Punkte zurück, kann eine Abwärtskorrektur bis 396,00 - 400,00 und ggf. 389,37 Punkte folgen. Erst ein nachhaltiger Rückfall unter 387,00 Punkte würde Verkaufsignale bringen, dann kann eine Korrektur bis 350,00 - 355,00 Punkte folgen.

    Kursverlauf vom 07.12.2007 bis 08.03.2011 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Kommen wir nun zu den im Index gelisteten Unternehmen:

    http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/3/dda9669x.gif

    Bis auf die relativ schwachen Aktien von Public Service Enterprises, Exelon und FirstEnergy zeigen alle Einzelwerte ein bullisches Chartbild. Langfristig am stärksten zeigen sich die Aktien der Southern Company und von Dominion Resources, die schon wieder nahe ans Allzeithoch herankommen konnten. Nachfolgend charttechnisch interessante Werte mit möglichen Handelsszenarien.
    Southern Company - Kürzel: SO - ISIN: US8425871071

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 38,39 $

    Die Southern Company Aktie konnte sich seit 2009 stark erholen und wieder fast bis ans Allzeithoch bei 40,60 $ heranlaufen. Seit dem Hoch bei 38,62 Ende Oktober pendelt der Wert seitwärts, jetzt macht er sich auf den Weg nach oben. Gelingt hier mit einem Anstieg per Tages- und Wochenschluss über 39,00 $ der Ausbruch aus der Seitwärtsrange der letzten Monate, dürften steigende Kurse zum Allzeithoch bei 40,60 und darüber hinaus später 44,00 - 46,00 $ folgen.

    Eine Absicherung von Longpositionen kann unterhalb von 36,20 $ erfolgen, ein Bruch der oberhalb davon gelegenen Kreuzunterstützung würde ein Verkaufsignal mit Zielen bei 34,20 - 34,60 $ aktivieren.

    Kursverlauf vom 26.05.2006 bis 08.03.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/3/dda9670.gif

    Consolidated Edison - Kürzel: ED - ISIN: US2091151041

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 50,34 $

    Ähnlich stark zeigt sich die Aktie von Consolidated Edison, welche ebenfalls seiwärts pendelt unterhalb zweier flacher Abwärtstrendlinien. Kann sich die Aktie aus dieser Seitwärtsbewegung nach oben hin lösen, wären bei einem nachhaltigen Anstieg über 51,50 $ weiter steigende Kurse bis zum Allzeithoch bei 56,13 und mittelfristig darüber hinaus 62,00 - 65,00 $ möglich.

    Unter 48,30 $ sollte der Wert möglichst nicht mehr per Wochenschluss zurückfallen, um eine Korrektur bis 45,83 - 46,39 $ zu verhindern. Erst unterhalb von 45,70 $ entstehen Verkaufsignale, dann droht eine Abwärtsbewegung bis 41,50 - 42,20 $.

    Kursverlauf vom 26.05.2006 bis 08.03.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/3/dda9671.gif

    NextEra Energy - Kürzel: NEE - ISIN: US65339F1012

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 55,30 $

    Die NextEra Energy Aktie steckt noch mitten in der Konsolidierung seit dem 2009er Hoch bei 60,61 $ fest, wobei sich hier mit den Kursmustern der letzten Monate starker Druckaufbau zeigt. Gelingt hier nun ein Ausbruch über 55,44 - 56,26 $ per Wochenschluss, kann eine Entladung bis 60,61 und mittelfristig zum Allzeithoch bei 73,75 $ folgen.

    Kippt sie hingegen unter 51,85 $ zurück per Wochenschluss, droht eine Korrektur bis 50,00 und darunter ggf. 45 $ zu verhindern. Erst unterhalb von 45,70 $ entstehen Verkaufsignale, dann droht eine Abwärtsbewegung bis 41,50 - 42,20 $.

    Kursverlauf vom 26.05.2006 bis 08.03.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    CenterPoint Energy - Kürzel: CNP - ISIN: US15189T1079

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 16,10 $

    Die CenterPoint Energy Aktie korrigiert seit einigen Wochen den starken Anstieg in 2010 und stabilisiert sich dabei oberhalb von 15,44 $. Ein neuer Rallyschub könnte direkt starten, oberhalb von 16,35 $ wäre das Jahreshoch aus 2010 bei 17,00 $ das nächste Ziel. Ein nachhaltiger Ausbruch über dieses Hoch würde Platz bis zum 207er Hoch bei 20,20 $ schaffen.

    Ein signifikanter Rückfall unter 14,60 $ hingegen sollte nun zwingend vermieden werden, darunter wären Longpositionen kurzfristig nicht mehr interessant. Abgaben bis 12,80 - 13,000 $ könnten dann folgen.

    Kursverlauf vom 26.05.2006 bis 08.03.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    American Electric Power - Kürzel: AEP - ISIN: US0255371017

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 35,98 $

    Die American Electric Power Aktie pendelt bereits seit Juli 2010 seitwärts oberhalb von 34,97 $. Dabei scheiterte ein Ausbruchsversuch über das 2010er Hoch bei 36,86 $. Spekulativ wäre dieser Wert nun für mittelfristige Longpositionierungen interessant, da ein Stop Loss sehr nahe unterhalb von 34,30 - 34,35 $ platziert werden kann. Prinzipiell könnte vom jetzigen Kursniveau aus ein Anstieg bis 37,94 $ starten. Geht es nachhaltig über 38,00 $, wird eine beschleunigte Rally bis 46,00 - 47,00 und später zu den Hochs der letzten Jahre bei 51,24 - 53,31 $ möglich.

    Unterhalb von 34,30 $ wären Longpositionen kurzfristig nicht mehr interessant, dann kann eine Korrektur bis 32,30 - 32,80 und darunter ggf. 29,80 - 30,50 $ folgen.

    Kursverlauf vom 26.05.2006 bis 08.03.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.