Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    der große Einfluss der Apple-Aktie im amerikanischen Technologieindex Nasdaq 100 ist bekannt, ihre Gewichtung im Index ist knapp doppelt so hoch wie die der zweitplazierten Microsoft-Aktie. Aktuell beträgt die Gewichtung der Apple-Aktie im Nasdaq 100 ETF (QQQ) ca. 13 % (Stand: 13.08.2013), deutlich erkennen lässt sich der "Druck" des Schwergewichts im direkten Vergleich der beiden Leitindizes Dow Jones und Nasdaq 100. Im oberen Teil des Charts sehen sie die beiden Indizes als Linienchart seit dem Beginn der laufenden, mittelfristigen Rallysequenz am 16.11.2012. Im unteren Teil sehen sie die Ratio, den Quotienten beider Indizes. Daran lassen sich relative Stärke und relative Schwäche sowie Trendwechsel in der Rolle als Out- und Underperformer ablesen. Sehr schön sind hier die Trendwechsel der Ratio, also dem Zeitpunkt, ab welchem die Entwicklung der beiden Indizes tendenziell auseinandergeht, zu erkennen.

    Es ist kein Zufall, dass die Trendwechsel in der Ratio immer mit dem Beginn großer Bewegungssequenzen der Apple-Aktie zusammenfallen, hier zeigt sich ihre Rolle als Schwergewicht im Technologieindex. Mit dem beschleunigten Abwärtstrend der Apple-Aktie von Januar bis April ging auch die Entwicklung der Indizes auseinander, der Dow Jones eilte dem Nasdaq 100 davon. Ab Ende April konnte der Nasdaq 100 dann deutlich aufholen und stärker performen als der Dow Jones. Am 28.06. startete die Apple-Aktie schließlich eine massive Rallybewegung und die Ratio einen deutlichen Abwärtstrend. Damit ist die Schere zwischen Dow Jones und Nasdaq 100 sehr weit auseinander gegangen. Im direkten Vergleich der beiden Indizes ist es klar zu sehen: Der Dow Jones steckt seit Anfang August in einem Abwärtstrend, während der Nasdaq 100 Index seitwärts pendelt. Heute erreichte der Technologieindex beinahe sein Jahreshoch, nur 8 Punkte trennten ihn davon. Der Dow Jones hingegen notierte gleichzeitig 4,26 % oder 668 Punkte unterhalb seines Jahres- bzw. Allzeithochs.

    Der Nasdaq 100 Index ist aktuell also der Outperformer der US-Leitindizes, weshalb es Sinn macht, sich für weitere Longpositionen in den kommenden Tagen und Wochen verstärkt Technologiewerte ins Depot zu nehmen. Werfen wir jetzt einen Blick auf interessante US-Titel, beginnend mit der erwähnten Apple Aktie. Diese ist zwar mittelfristig kein Outperformer, kurzfristig sticht sie mit der steilen Rally aber heraus.

    Apple

    Die Apple-Aktie korrigiert die steile Rally der letzten Wochen, mit welcher ein großer Doppelboden als mittelfristige, untere Umkehrformation aktiviert wurde. Im Zuge dieser Korrektur wären weitere Rücksetzer bis an die Kreuzunterstützung bei 469,00 - 473,00 $ ideal. Dort liegt die primäre Kaufzone. Alternativ fällt die Aktie tief bis an die Nackenlinie (schwarz) des Doppelbodens bei ca. 445,00 $. Spätestens dort müssten die Bullen wieder parat stehen, um die Aktie anschließend bis ca. 550,00 - 560,00 $ hinaufzuziehen. Negiert wird das bullische Szenario bei einem nachhaltigen Abrutschen unter 432,00 $.

    Kursverlauf vom 10.01.2013 bis 06.09.2013 (Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Google

    Die Google-Aktie befindet sich in einer Seitwärtsbewegung oberhalb von 844,00 $ und versucht oberhalb dieser Marke eine Bodenbildung. Geht es nachhaltig über 885,00 $, sollte das Allzeithoch bei 928,00 $ wieder angesteuert werden. Oberhalb davon wäre Platz bis 1.000,00 $. Tiefer als 839,00 $ sollte der Wert möglichst nicht mehr per Tagesschluss fallen, dort wären kurzfristige Absicherungen möglich. Mittelfristig kritisch wird es erst unterhalb von 820,00 $.

    Kursverlauf vom 09.01.2013 bis 06.09.2013 (Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Yahoo!

    Die Yahoo!-Aktie pendelt sich seit Wochen seitwärts ein und steht nun wieder am Widerstandsbereich bei 28,42 - 28,60 $, der als BUY-Trigger dient. Geht es nachhaltig über 28,60 $, könnte ein Rallyschub zum Jahreshoch bei 29,83 und darüber hinaus in Richtung 32,00 und zum zentralen Widerstandsbereich um 34,00 $ starten. Scheitert die Aktie hier jedoch und kippt signifikant unter 26,30 $ zurück, trübt sich das kurzfristige Bild deutlicher ein. Dann droht eine Abwärtskorrektur in Richtung 24,00 $.

    Kursverlauf vom 14.02.2013 bis 06.09.2013 (Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    ******

    Schauen Sie mir live dabei zu auf meiner Expertenseite in Guidants, wo ich Tradingchancen und Chartsetups bespreche und mein privates Depot handele. Schauen Sie rein, diskutieren Sie mit und teilen Sie alle Charts! Alle in diesem Artikel vorgestellten Charts finden Sie im Dropcase der Expertenseite zur eigenen Auswertung.

    *****

    Gutes Gelingen!
    André Rain - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de


    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.