Bayer - WKN BAY001 - ISIN DE000BAY0017

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 41,82 Euro

    Rückblick: Einen Sprung nach vorne konnten in den letzten Tagen die Käufer in der Bayer Aktie machen. Diesen gelang es nach nochmaligem Test des bisherigen Jahrestiefs bei 35,36 Euro eine kleine Kaufwelle zu starten, mit der auch der Widerstandsbereich bei 41,33 Euro nach oben überwunden werden konnte. Damit zeigt sich in der Aktie nun ein kleines Kaufsignal. Die Entwicklung ließe sich hierbei als Doppeltief werten, womit nun vor allem die kurzfristigen Chancen wieder auf Seiten der Bullen liegen dürften.

    Vor dem Hintergrund des massiven Kurseinbruchs im August muss die aktuelle Entwicklung jedoch noch vorsichtig interpretiert werden. Das aktuelle Kaufsignal muss nun durch Nachhaltigkeit untermauert werden. Unterstützend könnte dabei wirken, dass die Aktie im Kurstief bei 35,36 Euro in einen auch langfristig breiteren Unterstützungsbereich hineinlief. Dieser zieht sich hin bis zu 33,05 Euro und war schon in 2008/2009 Ausgangspunkt eines mehrjährigen Bullenmarktes.

    Charttechnischer Ausblick:Mit der jüngsten Entwicklung hat sich das Chartbild von Bayer wieder spürbar verbessert. Zwar müssten auch nach dem aktuellen Kaufsignal zwischenzeitliche Korrekturen eingeplant werden, aber die Bullen haben derzeit die Chance, eine Erholung in Richtung 49,40 Euro zu starten.

    Dieses bullische Szenario müsste derzeit vor allem mit einem neuen Kurstief unterhalb von 35,36 Euro hinterfragt werden. Weitere Verkäufe bis auf 33,05 Euro dürften dann folgen. Ein Rückfall unter 38,20 Euro kann dabei als vorgelagertes Achtungszeichen gewertet werden.

    Kursverlauf vom 30.03.2011 bis 29.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert