• Beiersdorf AG - Kürzel: BEI - ISIN: DE0005200000
    Börse: XETRA / Kursstand: 95,980 €

Hannover (GodmodeTrader.de) - Dass auch Beiersdorf die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren bekommt, war zu erwarten. Allerdings stellt das Ausmaß der Belastungen, die vor allem im zweiten Quartal wirksam wurden, schon eine böse Überraschung dar, wie Nord/LB-Analyst Thorsten Strauß in einer Research-Publikation vom Freitag schreibt.

Zugute halten müsse man dem Vorstand, dass er trotz der erheblichen Unsicherheiten nun wieder einen Ausblick für das Gesamtjahr 2020 wage. Zwar seien in einigen Bereichen Erholungstendenzen zu beobachten, sie würden aber nicht ausreichen, um den aus dem ersten Halbjahr stammenden Rückstand bei den Umsatz-und Ergebniszahlen bis Ende 2020 wettzumachen, heißt es weiter.

„Insgesamt erweist sich das Geschäft von Beiersdorf als weniger stabil, als es die traditionell hohe Bewertung der Aktie impliziert. Wir haben unser Kursziel auf 80,00 Euro reduziert und stufen die Aktie auf ‚Verkaufen‘ herab“, so Strauß.