ANZEIGE

Wenn die Nervosität steigt, steigen auch deutsche Staatsanleihen. Ein ETF kann gleich doppelt profitieren. 2018 war mit deutschen Wertpapieren wenig zu holen. Der DAX gab um satte 18 Prozent nach und auch die kleineren Indizes konnten nicht überzeugen. Obwohl die Bewertungen inzwischen auf einem moderaten Niveau angekommen zu sein scheinen, bleiben Marktteilnehmer nervös. Der drohende unkontrollierte Brexit Ende März, der noch immer schwelende Handelsstreit und nicht zuletzt die Konflikte innerhalb Europas könnten die Kurse belasten. Gerade deutsche Unternehmen leiden unter dieser Gemengelage. Die Branchenverbände Chemie und Maschinenbau senkten Ende 2018 bereits ihre Prognosen für 2019. Zwar erwarten die deutschen Schlüsselindustrien auch weiterhin Wachstum, jedoch mit weniger Dynamik. Nach knapp zehn […]

Der Beitrag Beim BUND läuft’s rund erschien zuerst auf EXtra-Magazin - Alles über ETFs.